Matthias Menzel spielt in der Marienkirche – Spenden für die Wallenbrücker Orgel gesammelt Barocke Impressionen erklingen

Spenge (WB). Die Musik der Könige und Fürsten: Das Orgelkonzert »Barocke Impressionen« hat am Samstag in der Marienkirche in Wallenbrück die Besucher begeistert. Organist Matthias Menzel spielte vor mehr als 50 Zuhörern sieben Klassiker des Barocks von Johann Sebastian Bach bis Georg Friedrich Händel. Mit den Spenden der Zuhörer sollte das letzte Geld für die Restaurierung der Barockorgel in der Marienkirche eingenommen werden.

Von Lucas Dutton
Organist Matthias Wenzel spielte bereits als Kirchenmusiker im Bistum München/Freising. Sein Orgelkonzert nahm die Zuhörer mit auf eine Reise in die Musik der Könige und Fürsten.
Organist Matthias Wenzel spielte bereits als Kirchenmusiker im Bistum München/Freising. Sein Orgelkonzert nahm die Zuhörer mit auf eine Reise in die Musik der Könige und Fürsten. Foto: Lucas Dutton

Das Konzert war eingerahmt von den Werken Bachs. Zu Beginn spielte Menzel Fantasie in G-Dur. »Dies ist eines der frühen Jugendwerke. Es besteht aus drei Teilen, die ineinandergreifen und aufeinander aufbauen«, sagte Menzel als Einleitung. Die hohe Anforderung an den Organisten bei Bach sei, dass der Musiker zugleich Manual und Pedal spielen müsse.

Zum Abschluss erklingt Bach

Danach folgte Dietrich Buxtehudes Toccata in F-Dur. Menzel habe dieses Opus ausgewählt, da Buxtehudes Karriere als erfolgreicher Organist und Komponist auch in einer Marienkirche anfing. »1668 heiratete Buxtehude seine Frau, um der nachfolgende Organist in der St. Marien Kirche in Lübeck zu werden«, erklärte Menzel.

Als Abschluss wählte der Kirchenmusiker das bekannteste Werk Bachs: Toccata und Fuge in d-moll. Nach Menzels Auffassung werde bei diesem Opus klar, dass Bach und seine Musik der Epoche des Barocks schon weit voraus war. »Hier sind bereits erste Elemente romantischer Orgelwerke enthalten. Eine Epoche, die knapp 200 Jahre nach Bachs Tod entstehen wird«, so der Organist.

Spenden für Sanierung der Orgel

Mit den Spendeneinnahmen des Konzerts soll die alte Barockorgel der Wallenbrücker Marienkirche vollständig restauriert werden. »Die originalen Pfeifen der historischen Orgel sind bereits wieder einsatzfähig. Es fehlen die letzten finanziellen Mittel für die Restauration des Schwellkastens«, sagte Hinrich Paul vom Förderverein. »Bis zum Sommer 2020 soll die alte Barockorgel, die schon vor Jahrhunderten in dieser Kirche gespielt hat, wieder erklingen«, erklärte Paul.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.