Einbrüche auch beim Reiterverein Enger und beim »Bäckerjungen« in Spenge Diebe stehlen Navis und Lenkräder

Enger/Spenge (WB). Zu drei Diebstählen und Einbrüchen ist es am vergangenen Wochenende in Enger und Spenge gekommen. Betroffen waren das BMW-Autohaus Hinzmann und der »Bäckerjunge« in Spenge sowie die Reithalle in Westerenger.

Von Gerhard Hülsegge und Curd Paetzke
Bei BMW Hinzmann zerstörten die Diebe die Außenspiegel und stahlen Lenkräder und Navigationsgeräte.
Bei BMW Hinzmann zerstörten die Diebe die Außenspiegel und stahlen Lenkräder und Navigationsgeräte. Foto: Gerhard Hülsegge

»Das waren Experten und haben das sicher nicht zum ersten Mal gemacht«, meinte Ulrich Hinzmann, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses an der Düttingdorfer Straße. Zwischen 3.35 und 4.05 Uhr beschädigten vermutlich drei Täter insgesamt acht Gebrauchtfahrzeuge. Sie schlugen neben Außenspiegeln die hinteren Dreiecksfenster der nicht zugelassenen Autos ein und überwanden nach Polizeiangaben so die Türverriegelungen. Sodann entwendeten sie aus den Fahrzeugen Airbags, Lenkräder und Navigationssysteme samt Mittelkonsole.

Von Überwachungskamera gefilmt

Dabei wurden sie von der Überwachungskamera gefilmt. »Man kann auf dem Film gut sehen, wie sie zu Werke gegangen sind. Sie hatten spezielles Werkzeug dabei und sind gezielt vorgegangen«, meinte Ulrich Hinzmann, der den Schaden am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr entdeckte. Aufgrund der Video-Aufzeichnungen konnte der Tatzeitraum exakt festgehalten werden. Wie hoch der angerichtete Schaden ist, mochte der Autohändler nicht sagen. Nur so viel: »Es ist ein Versicherungsschaden, aber trotzdem ärgerlich.«

Auch auf dem Gelände des Reitervereins Wittekind Enger ist eingebrochen worden. Hier drangen Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag, wahrscheinlich zwischen 21 Uhr und 7.30 Uhr, in die Reithalle an der Straße »Zur Reithalle« ein, brachen mehrere Schränke auf und entwendeten einen Sattel sowie Reiterzubehör. Vereinsvorsitzende Ute Westerheide: »Neben dem Sattel ließen die Diebe eine Trense, eine Kandarre und zwei große Decken mitgehen.« Ute Westerheide vermutet, dass die Täter die Örtlichkeiten ausgekundschaftet haben: »Die wussten genau, wo wir unsere Sache aufbewahren.« Kleiner Trost: Es gelang den Dieben nicht, die Tür zur großen Sattelkammer aufzubrechen. Hätten sie es geschafft, wäre der Schaden wohl weitaus höher ausgefallen. Der Wert der Beute beträgt etwa 2100 Euro.

In Bäckerei nur Schlüssel erbeutet

Wenige Stunden später der nächste Einbruch, diesmal wieder in Spenge. Einbrecher verschafften sich zwischen Samstag, 13.30 Uhr, und Sonntag, 5.45 Uhr, gewaltsam Zutritt in eine Bäckereifiliale an der Lange Straße. Nach Angaben der Polizei hatten die Täter die Hintertür des »Bäckerjungen« aufgebrochen und anschließend die Räume durchsucht. Erbeutet wurden lediglich zwei Schlüssel. »Geld bewahren wir hier nicht auf und Gott sei Dank wurde auch nichts verwüstet«, meinte Mitarbeiterin Petra Wattenberg. Eine Kollegin hatte am Sonntag Kuchen aus dem Kühlschrank holen wollen. Dabei merkte sie, dass die Tür zum Café im hinteren Bereich offen stand. Die Direktion Kriminalität der ermittelnden Herforder Polizei bittet in allen drei Fällen um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge: Telefon 05221/8880.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.