Restaurant »Lignante’s« gewinnt bei Sendung »Mein Lokal, Dein Lokal« Sieg geht nach Löhne

Löhne (WB). Marco Lignante hat es bis zuletzt spannend gemacht: Seine Mitarbeiter wussten bis kurz vor der Ausstrahlung der finalen Sendung von »Mein Lokal , Dein Lokal« am Freitagabend nicht, ob das Restaurant »Lignante’s« den Wettstreit gewonnen hat. Umso größer war dann die Freude über den Sieg.

Von Angelina Zander und Sonja Gruhn
Lange hat es gedauert, bis Marco Lignante (vorne) seinen Siegerteller auch offiziell präsentierten durfte. Am Freitag wurde die finale Sendung von »Mein Lokal, Dein Lokal« auf »Kabel eins« ausgestrahlt, die das Restaurant »Lignante’s« zum Sieger kürte.
Lange hat es gedauert, bis Marco Lignante (vorne) seinen Siegerteller auch offiziell präsentierten durfte. Am Freitag wurde die finale Sendung von »Mein Lokal, Dein Lokal« auf »Kabel eins« ausgestrahlt, die das Restaurant »Lignante’s« zum Sieger kürte. Foto: Angelina Zander

»Ich saß gerade beim Friseur, als Kabel eins gratuliert hat«

Denn jetzt darf Marco Lignante den Siegerpokal, einen Teller mit der Aufschrift »Mein Lokal, Dein Pokal – 1. Platz« auch offiziell in den Händen halten. Ein Pokerface habe er während der vergangenen Wochen schon aufsetzen müssen. Denn dass er als Gewinner aus dem Wettbewerb hervorgeht, habe er bereits Anfang Februar erfahren, allerdings nicht darüber sprechen dürfen. »Ich saß gerade beim Friseur, als Kabel eins angerufen und gratuliert hat. Dann kam noch einmal eine E-Mail mit der Bestätigung und den Klauseln, dass ich nichts verraten darf.«

Siegerteller kommt per Post

Auch der Siegerteller wurde ihm zugesandt – mit der Post. Ebenso überwies der TV-Sender die Gewinnerprämie. Es sei ein komisches Gefühl gewesen. »Ich war schon aufgewühlt, als ich die Nachricht erhielt, durfte meine Freude darüber aber nicht zeigen.« Da es nun aber offiziell ist, möchte Marco Lignante seine Freude über den Erfolg teilen. Deshalb wird er an diesem Samstag für seine Gäste »einen ausgeben«.

Am Finaltag wurde es noch einmal spannend

Am Ende der Woche führte das Restaurant »Lignante’s« das Ranking der Mitstreiter mit 35 Punkten an – mit drei Punkten Abstand zum Zweitplatzierten, der Tapas-Bar »Vivo« aus Verl. Doch am Finaltag wurde es noch einmal spannend. Profi-Koch Mike Süsser, der alle Restaurants bewertete, schlug sich auf die Seite des Bad Salzufler Mitstreiters »Walter’s Pharmacy«. Der bietet seinen Kunden Dry Aged Steaks an. Marco Lignante bestellte beim Testessen dort unwissend eine Vorspeise mit Lammfleisch, das ihm persönlich kalt generell nicht schmeckt. Obwohl er noch während der Sendung seinen Fehler bei der Bestellung einräumte, wurde er von Mike Süsser dafür kritisiert: »Das finde ich gerade nicht fair. Das gefällt mir nicht.«

Stimmung unter den Konkurrenten war gut

Am Ende vergab der Profi-Koch lediglich sieben Punkte an »Lignante’s«. Der Konkurrent aus Bad Salzuflen erhielt volle zehn Punkte. »Ich bin geschockt«, sagte seine Frau Tanja Lignante. Beide konnten diese Bewertung nicht nachvollziehen. »Eigentlich ist es auch egal«, meinte Marco Lignante nach kurzer Bedenkzeit. Der Sieg gehöre ihnen ja trotzdem. »Ich finde es toll, dass uns die Konkurrenz nach vorne gebracht hat«, zog Marco Lignante sein Fazit. Die Stimmung unter den Konkurrenten sei immer gut gewesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.