Maskierter überfällt Edeka-Markt Brinkmann an der Königstraße in Löhne und muss ohne Beute flüchten Räuber kommt wieder kurz vor Ladenschluss

Löhne-Bahnhof (WB/sg). Einen heftigen Schock hat eine Kassiererin am Montagabend um 20.53 Uhr erlitten, als sie mit vorgehaltener Waffe und den Worten »Geld her, bitte«, von einem maskierten Mann bedroht wurde.

Erneut ist der Edeka-Markt Brinkmann an der Königstraße überfallen worden. Allerdings flüchtete der Täter anschließend ohne Beute.
Erneut ist der Edeka-Markt Brinkmann an der Königstraße überfallen worden. Allerdings flüchtete der Täter anschließend ohne Beute. Foto: Christoph Laabs/Archiv

Denn erneut ist der Edeka-Markt Brinkmann an der Königstraße überfallen worden. Wieder hatte sich der Täter dafür die Zeit kurz vor Ladenschluss ausgesucht, obwohl sich noch etwa sechs Mitarbeiter und mehrere Kunden in dem Geschäft aufhielten. Verletzt wurde aber glücklicherweise niemand.

Wie Mitinhaberin Sigrid Petzold gegenüber dieser Zeitung berichtet, sei der maskierte Täter an die Kassiererin herangetreten und habe sie mit einer pistolenähnlichen Waffe zur Herausgabe des Geldes aufgefordert.

Kassenschublade geht nicht auf

»Ob es sich dabei um eine echte Waffe oder ein Spielzeug handelte, war aber nicht festzustellen«, sagt Sigrid Petzold, die nach dem Überfall von den Mitarbeitern informiert worden war und daraufhin sofort mit ihrem Bruder und Mitinhaber Axel Brinkmann in die Filiale fuhr. Allerdings ging der Täter leer aus. »Unsere Kassiererin bekam die Kassenschublade nicht auf«, sagt Sigrid Petzold.

Grund dafür war, dass sie gerade Waren von Kunden einscannte, die sich ebenfalls in dem Kassenbereich aufhielten. Die Kassiererin schrie, und der verhinderte Räuber ergriff die Flucht. »Das Wichtigste ist, dass niemandem etwas passiert ist«, sagt Sigrid Petzold. Die Kassiererin habe nun einen Tag frei, damit sie sich von dem Schreck erholen kann.

Täter mit affenähnlicher Maske und weißen Handschuhen bekleidet

Der Täter flüchtete zu Fuß über die Brunnenstraße Richtung Löhne-Ort. Die Polizei hat folgende Täterbeschreibung herausgegeben: Demnach soll es sich um einen etwa 1,75 Meter großen und schlanken Mann gehandelt haben. Den Kopf soll er komplett mit einer hellgrauen Maske eingehüllt haben, die einer Affenmaske ähnlich sieht. Neben einem dunklen Oberteil mit Kapuze soll der Mann außerdem mit einer dunklen Jogginghose bekleidet gewesen sein, die im Bereich des linken Oberschenkels mit weißer Schrift und Applikationen versehen war, sowie dunkle Schuhe. Auffällig dabei war, dass der Täter offenbar weiße Handschuhe trug.

Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter Telefon 05221/888-0 entgegen.

Die Kette Edeka Brinkmann ist mit zwei weiteren Filialen an der Steinstraße in Obernbeck und an der Lübbecker Straße in Mennighüffen vertreten. Im Dezember 2015 war der Markt in Obernbeck Opfer eines Überfalls geworden. Damals erbeuteten zwei Räuber 10.392 Euro Bargeld und Sperrmüllmarken im Wert von 752 Euro. Bis März 2016 wurden beide Täter ermittelt und festgenommen.

Zuletzt war die Filiale an der Königstraße Anfang Oktober vergangenen Jahres heimgesucht worden. Der Täter konnte den Inhalt von zwei Kassen rauben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.