Deutscher Architektur-Verlag greift Projekt des Büros Bökamp in neuem Werk auf »Wir haben uns sehr geehrt gefühlt«

Löhne/Bad Oeynhausen (WB). Der Deutsche Architektur-Verlag hat 2016 ein Buch mit dem Titel »Wohnen. Urban und gemeinschaftlich« veröffentlicht. Neben Architekten aus ganz Deutschland haben auch Tanja und Henning Bökamp mit einem Projekt darin Erwähnung gefunden.

Von Lydia Böhne
Stolz präsentieren Architekt Henning Bökamp und seine Frau Tanja das Buch des Deutschen Architektur-Verlags. Neben 41 weiteren Projekten wurde auch der Projektbau der Löhner Architekten an der Ravensberger Straße in Bad Oeynhausen (Hintergrund) mit einem Beitrag in das Werk aufgenommen.
Stolz präsentieren Architekt Henning Bökamp und seine Frau Tanja das Buch des Deutschen Architektur-Verlags. Neben 41 weiteren Projekten wurde auch der Projektbau der Löhner Architekten an der Ravensberger Straße in Bad Oeynhausen (Hintergrund) mit einem Beitrag in das Werk aufgenommen. Foto: Lydia Böhne

Herausgeberin wird auf Tanja und Henning Bökamp aufmerksam

»Da ist man schon mächtig stolz, wenn das eigene Bauprojekt so eine Würdigung erfährt und der Fokus auf Bad Oeynhausen gelegt wird«, sagt Architekt Henning Bökamp. Anfang 2016 war die Herausgeberin des Buches, Kristina Foer, auf das Löhner Architekturbüro zugekommen. »Durch eine Internetrecherche war sie für die erste Auflage des Buches auf unser Bauprojekt an der Ravensberger Straße in Bad Oeynhausen aufmerksam geworden«, berichtet Tanja Bökamp.

Als einzige Architekten aus OWL ausgewählt

»Wir haben uns sehr geehrt gefühlt, dass wir neben vielen weiteren Architekten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in diesem Werk als einzige Architekten aus Ostwestfalen erwähnt werden sollten«, sagt Tanja Bökamp. Insgesamt werden in dem Buch des Münsteraner Verlags 42 Projekte vorgestellt, die zum Titel »Wohnen. Urban und gemeinschaftlich« passen.

»Räume haben inhaltliche und zeitlich Bestand«

Weshalb die Herausgeberin die Löhner Architekten ausgewählt hat, erläutert sie in einem Statement in der Publikation. Dort heißt es »Die Architekten Bökamp suchen bei vielen ihrer Projekte den Bezug zu gewachsenen und historischen Strukturen und schaffen mit einer Mischung aus intelligenten Konzepten Räume, die inhaltlich und zeitlich Bestand haben«. Genau diesen Gedanken haben die heimischen Architekten bei besagtem Projekt verfolgt. Seit 2014 fügen sich zwei moderne Stadthäuser auf einer etwa 3000 Quadratmeter großen Fläche in einer parkähnlichen Struktur mit einem angrenzenden denkmalgeschützten Fachwerkhaus zu einem stimmigen Erscheinungsbild zusammen.

Mit viel Fingerspitzengefühlt

Damit ein optisch stimmiges Ergebnis entsteht, war viel Fingerspitzengefühl notwendig. Mit vielen kleinen Details haben die Architekten erfolgreich modern und historisch zusammengeführt. »Wir haben zum Beispiel das Pflaster aus der Deele des Fachwerkhauses in einem Weg wiederverwendet oder auch darauf geachtet, dass die Materialien zusammenpassen«, erläutert Henning Bökamp. Entstanden ist auf der parkähnlichen Fläche aber nicht nur optisch ein schönes Miteinander.

Autark und trotzdem mittendrin

»Man ist zwar autark, aber gleichzeitig mittendrin. Schule und Kindergarten sind in unmittelbarer Nähe«, bemerkt Tanja Bökamp. Auch unter den Hausbewohnern und den Mitarbeiterin der Praxis von Physiotherapeut Christos Kolios, der sich im Fachwerkhaus eingerichtet hat, herrsche ein tolles Miteinander. »Sogar gemeinsame Sommerfeste werden organisiert«, sagt Tanja Bökamp. »Irgendwie ist hier eine große Welt im Kleineren entstanden«, fasst es Tanja Bökamp zusammen.

Verzicht auf Zäune für fließende Übergänge

Das komfortable Wohnen in der Innenstadt wird ergänzt durch eine Tiefgarage, einen kleinen Spielplatz sowie großzügige Grünflächen, die das naturnahe Bauen unterstreichen. »Wir haben Wert darauf gelegt, dass es fließende Übergänge sind. Deshalb haben wir auch auf große Zäune verzichtet«, ergänzt Henning Bökamp. Durch ein kleines Tor, dass das an einem Privatweg gelegene Grundstück von einem Spazierweg abtrennt, ist die Innenstadt schnell erreicht. Erhältlich ist das Buch, ob als Anregung für Bauvorhaben oder alle anderen Interessierten, für 44,95 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.