64 Grundschüler aus dem Kreis Herford begeistern in Löhne mit Tanzeinlagen Bewegung schweißt zusammen

Löhne (WB). Walzer, Discofox oder Freestyle – 64 Grundschüler aus Löhne-Ort, Vlotho, Enger und Herford-Elverdissen haben die Zuschauer mit ihren einstudierten Tanzeinlagen bei der Abschlussveranstaltung des Projektes »Vier Schulen aus vier Kommunen = ein Tanz« begeistert.

Von Louis Ruthe

»Beim Tanzen ist es ganz egal, woher man kommt, was man gut kann oder was man schlecht kann«, sagte Elverdissens Grundschulleiterin Wencke Nowitzki-Rolfsmeier. Ein halbes Jahr lang hatten sich die Jungen und Mädchen aus den verschiedenen Grundschulen getroffen, um miteinander zu tanzen. Zu der Abschlussveranstaltung in der Aula des Städtischen Gymnasiums in Löhne kamen mehr als 200 Eltern, Verwandte und Freunde der Schüler.

Mit gekonnten Tanzeinlagen zu aktuellen Liedern wie »Easy Love« von Sigalla oder »Uptown Funk« von Bruno Mars rissen die Jungen und Mädchen das Publikum mit. Aber auch die einstudierten Choreografien zu langsamen Liedern wie »Can you feel the love« von Elton John sorgten für viel Beifall im Zuschauerraum.

»Die Kinder haben viel selbst gestaltet und eine Menge Spaß gehabt«, sagte Friederike Kollmeyer, Schulleiterin der Grundschule Löhne-Ort. Doch nicht nur die Schüler lernten die verschiedensten Tänze. Auch die Lehrkräfte wurden von Tanzlehrerin Monika Gläsker weitergebildet. »Es ist wichtig, dass wir alle gewissen Grundelemente lernen, um diese dann den Kindern weitergeben zu können«, sagte Friederike Kollmeyer.

Modellprojekt im Kreis

Das Projekt »Vier Schulen aus vier Kommunen = ein Tanz« ist ein Modellprojekt der Fachgruppe Musik des Kreises Herford, welche aus den vier Schulleitungen der Grundschulen besteht. »Es wurde Zeit, dass die Musik und der Tanz wieder präsenter an den Grundschulen wird«, sagte Nowitzki-Rolfsmeier. Dass dabei ein solch großes Projekt entstehen würde, sei nicht abzusehen gewesen. »Es geht ein großer Dank an alle Beteiligten sowie Unterstützer und Sponsoren«.

Für einen Moment der Wehmut sorgte die Verabschiedung der Vlothoer Schulleiterin Christine Randermann. »Es ist ein wunderbarer Abschluss, den mir die Kinder bereitet haben«, sagte sie.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.