Kirchlengern: Bündnis für Familie stellt Programm der Reihe »Frau trifft sich« vor Frauen gehen bunte Wege

Kirchlengern (WB). 35 Einzelveranstaltungen und vier Angebotsreihen mit regelmäßigen Veranstaltungen warten in diesem Jahr auf Frauen und Mädchen aus Kirchlengern und Umgebung. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe »Familie und Beruf« haben jetzt das neue Programm der Reihe »Frau trifft sich« unter dem Titel »Bunte Wege gehen 2018« vorgestellt.

Von Thomas Klüter
Starkes Bündnis: Sarah Sudek (von links), Beate Kipp, Ulrike Höner zu Siederdissen, Claudia Pieper-Emden, Joana Rosploch, Jutta Kaminski, Gina Brosien, Irmgard Buermann, Petra Rullkötter und Bürgermeister Rüdiger Meier.
Starkes Bündnis: Sarah Sudek (von links), Beate Kipp, Ulrike Höner zu Siederdissen, Claudia Pieper-Emden, Joana Rosploch, Jutta Kaminski, Gina Brosien, Irmgard Buermann, Petra Rullkötter und Bürgermeister Rüdiger Meier. Foto: Thomas Klüter

»Wir greifen bei der Programmgestaltung auch die Anregungen auf, die Frauen an uns herantragen«, sagt Petra Rullkötter von der Arbeitsgruppe und in der Gemeindeverwaltung zuständig für die Koordination des Familienbündnisses. Zusammen mit Iris König-Boh, Ulrike Höner zu Siederdissen und Heidi Wagner hat Rullkötter das abwechslungsreiche Programm zusammengestellt. Möglich ist das alles aber nur durch das freiwillige Engagement der vielen aktiven Frauen, die ihre Kreativität für die einzelnen Programmpunkte einsetzen.

Naturkosmetik selbst herstellen

Hobbynäherin Sarah Sudek bietet zum Beispiel gleich mehrere Möglichkeiten an, tolle Dinge aus Stoff herzustellen. Beim ersten Termin, am Samstag, 17. März, an dem Kinderkleidung selbst genäht wird, sorgt Ute Tilstra dabei für die Betreuung der Kinder. »Ich wollte das gerne ausprobieren, damit auch alleinerziehende Mütter die Chance haben, teilzunehmen«, sagt Sudek.

Ebenfalls gleich mehrere Termine bietet Claudia Pieper-Emden an. Die Apothekerin begibt sich mit den Frauen auf einen Kräuterspaziergang, stellt selbst Naturkosmetik mit ihnen her, oder bietet ein Duftreise mit ätherischen Ölen.

Yogalehrerin Irmgard Buermann ist verantwortlich für eine der Angebotsreihen. Immer dienstags bietet sie Entspannungs-Yoga unter dem Titel »Zeit für mich« an. Sie und ihr Team organisieren auch einen regelmäßigen Zumba-Kurs für Jung und Alt. Es gibt aber noch viel mehr zum Mitmachen und Ausprobieren.

Teilnehmerzahl verdoppelt

»Das Programm hat sich seit 2013 sehr positiv entwickelt«, sagt Bürgermeister Rüdiger Meier. Die Teilnehmerzahlen haben sich bei etwa gleichbleibender Menge der Veranstaltungen seitdem auf 731 im vergangenen Jahr verdoppelt. »Wir behalten Bewährtes dabei und versuchen, jedes Mal auch neue Angebote mit aufzunehmen«, sagt Rullkötter. »Dadurch können wir einen bunten Teppich von Veranstaltungen bieten.«

Los geht das Programm von »Frau trifft sich« am Samstag, 3. März, mit einem Abend im Stadttheater in Herford. »Dort gibt es einen Abend über Marlene Dietrich«, sagt Rullkötter. »Susanne Bard zeigt da auch private Seiten der Schauspielerin.«

Das komplette Programm gibt es auf der Internetseite der Gemeinde unter www.kirchlengern.de oder als Flyer im Rathaus. Anmelden können sich die Frauen bei Petra Rullkötter telefonisch unter 05223/7573118 oder per Mail an p.rullkötter@kirchlengern.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.