Landfrauen Kirchlengern wählen Leitungs-Team für vier Jahre Zwei Neue im Vorstand

Kirchlengern  (WB). Alle vier Jahre wählen die Landfrauen aus Kirchlengern einen neuen Vorstand. Nun war es wieder so weit: Zu ihrer Jahreshauptversammlung trafen sie sich am vergangenen Dienstagabend im Gemeindehaus in Hagedorn.

Von Thomas Klüter
Gewählt: Margret Niederhacke (links), Beate Kipp (3. von links) und Birgit Höke (2. von rechts) bilden das vorsitzende Dreier-Team. Nina Schröder (2. von links) ist Kassiererin, Karola Vogt (hinten) Beisitzerin und Margit Kölling (rechts) Schriftführerin.
Gewählt: Margret Niederhacke (links), Beate Kipp (3. von links) und Birgit Höke (2. von rechts) bilden das vorsitzende Dreier-Team. Nina Schröder (2. von links) ist Kassiererin, Karola Vogt (hinten) Beisitzerin und Margit Kölling (rechts) Schriftführerin. Foto: Thomas Klüter

»Diesmal war es eine besondere Hauptversammlung«, sagt Vereinssprecherin Beate Kipp. »Denn die Wahl des neuen Vorstands stand auf dem Programm.« Eine Wahl für vier Jahre – »das bedeutet, dass auf die Frauen, die sich zur Wahl stellen viel Arbeit zu kommt«, so Kipp. »Jedes Vorstandsmitglied überlegt sich vorher, ob es wirklich vier Jahre lang genug Freiraum im alltäglichen Leben hat, um die Aufgaben bei den Landfrauen zu übernehmen.«

Vorsitzende Beate Kipp im Amt bestätigt

Beate Kipp hatte sich diese Frage bereits vor vier Jahren gestellt, mit Ja beantwortet und wurde damals zur Vorsitzenden der Landfrauen Kirchlengern gewählt. Um die Arbeit und die gesamte Organisation von Aktivitäten zu schaffen, besteht der Vorstand der Landfrauen Kirchlengern aus einem Dreier-Team. Zu dem gehören auch die nächsten vier Jahre Beate Kipp und Margret Niederhacke. Neu hinzu kommt die frühere Beisitzerin Birgit Höke. Zur neuen Beisitzerin wählten die Landfrauen Karola Vogt. Margit Kölling wurde im Amt der Schriftführerin bestätigt, neue Kassiererin ist Nina Schröder. Auf der Jahreshauptversammlung legten die Landfrauen außerdem die Ortsvertrauensfrauen für die einzelnen Gemeindeteile fest.

Programm für die ersten sechs Monate steht

Für die erste Jahreshälfte 2018 stehen schon wieder eine Menge Aktivitäten auf dem Programm der Landfrauen Kirchlengern, bei denen auch immer Gäste willkommen sind. Am Mittwoch, 14. Februar, geht es zum Beispiel nach Bad Oeynhausen zum Theater im Park. »Da schauen wir Miss Marple mit Erol Sander an«, sagt Kipp. Außerdem gibt es wieder viele verschiedene Vorträge zu ganz unterschiedlichen Themen, Handarbeitsnachmittage und gemeinsames Kochen. Am Samstag, 3. März, treffen sich die Landfrauen, um Ideen und Vorschläge für das neue Programm zu sammeln. Auch da sind alle Interessierten gern gesehen. »Wir planen unsere Aktivitäten immer von August bis August«, erklärt Sprecherin Beate Kipp. Das gesamte Programm gibt es unter

www.wllv.de/kirchlengern/

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.