Zwei Autos kollidieren und erfassen 28-Jährige Fußgängerin schwer verletzt

Kirchlengern (WB/sal). Eine Fußgängerin (28) ist bei einem Verkehrsunfall in Kirchlengern (Kreis Herford) am Samstagnachmittag schwer verletzt worden.

Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Lübbecker Straße hat eine 28-jährige Passantin schwere Verletzungen erlitten.
Beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Lübbecker Straße hat eine 28-jährige Passantin schwere Verletzungen erlitten. Foto: Daniel Salmon

Die junge Frau war laut Polizeiangaben etwa gegen 15.20 Uhr an der Lübbecker Straße in einen Crash zwischen zwei Fahrzeugen verwickelt worden. Kurz vorher hatte die 20-jährige Fahrerin eines Ford Ka aus Kirchlengern, die aus der Straße in der Mark kommende die Lübbecker Straße in Richtung Holzweg queren wollte, die Vorfahrt einer 52-jährigen Kia-Fahrerin aus Löhne missachtet.

Diese war auf der Lübbecker Straße in Richtung Kirchlengeraner Rathaus unterwegs. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Kia krachte in die rechte Seite des Ford. Durch die Wucht des Aufpralls wurde  der Kleinwagen um die eigene Achse gedreht und kam erst auf dem gegenüberliegenden Bürgersteig zum Stehen.

Von welchem Auto die 28-jährige Fußgängerin aus Kirchlengern genau erfasst wurde, war laut eines Beamten vor Ort kurz nach dem Unfall noch nicht klar. Während die Passantin schwer verletzt wurde, erlitten die Kia-Fahrerin sowie die Fordfahrerin und deren Beifahrer (30) nur leichte Blessuren.

Alle Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich Lübbecker Straße/In der Mark/Holzweg für den Verkehr gesperrt werden. Die  Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.