Palmeabend an der OPG mit Musik, Kabarett, Tanz und Akrobatik Auf den Urlaub eingestimmt

Hiddenhausen (WB). Die böse Königin bei Jauch, Baywatch und jede Menge Cowboys – der Palmeabend hatte einiges zu bieten. Mit ihm leiteten die Schüler der Olof-Palme Gesamtschule am Montag die letzte Schulwoche ein.

Von Sophie Hoffmeier
Das war Rhythmus und Konzentration gefragt: Der DG-Kurs der 9. Klasse führt einen Stepptanz auf.
Das war Rhythmus und Konzentration gefragt: Der DG-Kurs der 9. Klasse führt einen Stepptanz auf. Foto: Sophie Hoffmeier

Alles einsteigen bitte! Die Schüler des Literaturkurses wünschten einen angenehmen Flug Richtung Sommerferien. Sie übernahmen die Moderation und lockerten den Abend mit kleinen Sketchen zum Thema Urlaub auf. Von einem Reiseanbieter, der sich für seine schlechten Leistungen entschuldigt, bis hin zu einem Duo in roten Badeanzügen in bester Baywatch-Manier, hatten sich die Schüler so einiges überlegt.

Urlauber auf Mallorca

Lehrer Michael Beck gab sich die Ehre, als Bauchredner mit Puppe »Lucy« den Abend zu eröffnen. Nur seine Kollegen wollte die Puppe nicht so recht begrüßen. »Ihh Lehrer!«, machte Beck sich den Spaß, denn für ihn ist es seine letzte Woche vor seinem Ruhestand. Zu diesem Anlass trug er extra das Outfit eines deutschen Urlaubers auf Mallorca – stillecht mit weißen Socken zu Badelatschen und Hawaiihemd.

Bei der Kabarett AG war die böse Königin zu Gast bei »Wer wird Millionär«. Sie scheiterte jedoch an der Frage, wer die Schönste im ganzen Land sei. Wäre da mal nicht ihr Telefonjoker, der Zauberspiegels, gewesen, der ihr mit »der Frau beim unfertigen Flughafen« den falschen Hinweis auf Angela Merkel gab.

Ernste Themen kamen beim Literaturkurs auf den Tisch: Er visualisierte die Vermögensungleichheit in Form einer Mahlzeit für Unter-, Mittel und Oberschicht, bei der nicht jeder auf seine Kosten kam. Mit Donald Trump setzte sich Jonas Spes auseinander. »Nach zwei Scheidungen weiß ein Mann, wie teuer Krieg ist«, stellte er fest. Akrobatik aller Art bot die Zirkus-AG. Tänzerisch bestachen der Stepptanz des DG-Kurses der 9. Klasse und der Cowboytanz der 6 Tiger, bei denen viele Schüler mitwirkten.

Viele musikalische Höhepunkte

Besonders musikalisch gab es einige Höhepunkte: Die Big-Band zeigte, welche Fortschritte die Schüler in den vergangenen Monaten gemacht haben und wagten sich sogar an das James-Bond-Theme. Sarah Heide berührte die Zuhörer mit ihrer Interpretation des Songs »Imagine« von John Lennon. Zum Mitklatschen bewegte die Q1 das Publikum mit »We’re all in this together« aus dem High-School-Musical. Viola Klausen bekam beim Song »See you again« Unterstützung von Paul Düsediekerbäumer, der sich an den Rap-Part heranwagte.

Im Stroboskoplicht überzeugte der Auftritt des Chores des Jahrgangs 6/7 vor allem mit bunten Körperbemalungen zum Lied »Wicked wonderland« . In ihrem Sommerlied verkündete die 6 Ananas, wie sehr sich alle auf die Ferien freuen. Trotz all der Urlaubs-Euphorie wissen die Schüler die Qualitäten ihrer Schule zu schätzen. »Ja das lernt man nur hier«, stellte die 5 Jaccaranda fest.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.