Bünder Straße frei bis zur Einmündung Am Uphof – Ramponierter Kreisel wird saniert Ab Mittwoch kann der Verkehr wieder rollen

Hiddenhausen (WB). An diesen Anblick muss man sich erst wieder gewöhnen: Ab heute kann die Bünder Straße in Sundern wieder  befahren werden – zumindest bis zur Einmündung Am Uphof.

Von Curd Paetzke
Auf der Bünder Straße in Sundern können nach einem Jahr ab Mittwoch erstmals wieder Fahrzeuge rollen.
Auf der Bünder Straße in Sundern können nach einem Jahr ab Mittwoch erstmals wieder Fahrzeuge rollen. Foto: Curd Paetzke

Seit einem Jahr  haben sich auf dieser Trasse ausschließlich Baufahrzeuge bewegt. Gestern sind die Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen worden. Jetzt müssen die Kanten der neuen Fahrbahndecke noch geglättet werden. Sind diese Arbeiten erledigt, wird die Absperrung im Laufe des Mittwochs aufgehoben.

Vom Kreisel bis zur Straße Am Uphof können Anlieger die Bünder Straße dann wieder befahren – und auch diejenigen, die zum  Nahversorgungszentrum »Alter Kamp« wollen.  

Bünder Straße bis zur Milchstraße gesperrt

Einkaufsmärkte, Sparkasse und Apotheke können ab heute nur noch aus Richtung Herford erreicht werden. Der Weg zu den Parkplätzen führt über die Bünder Straße und die Obere Wiesenstraße. Denn: In Höhe der Märkte wird die Bünder Straße bis zum Kreisel Milchstraße/Schweichelner Straße voll gesperrt – und zwar in beide Richtungen.

Auf diesem Abschnitt wird, wie bereits berichtet, die Fahrbahndecke erneuert. Diese Arbeiten werden sich bis Ende August hinziehen. Hiddenhausens Baukoordinator Alexander Graf: »Bei der Gelegenheit wird auch der ramponierte Kreisel ausgebessert, der stärkere Bordsteine erhält.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.