Plattdeutsches Lustspiel: Laienspielschar Falkendiek feiert Premiere Kalle hat ein Frauenproblem

Herford (WB). Mit der plattdeutschen Sprache ist das so eine Sache. Die einen wollen sie als Kulturgut bewahren, für die anderen ist sie überflüssig und klingt obendrein verschroben. Wenn die Laienspielschar Falkendiek spielt, dürften sich beide Lager einig sein: Sprache hin oder her – das ist einfach witziges Theater.

Von Thomas Meyer
Kalle (Ralf Bünger) hat sich erfolgreich an Hanna (Charleen Barth) herangemacht. Jetzt aber nahen ihre WG-Mitbewohnerinnen und Kalle muss verduften.
Kalle (Ralf Bünger) hat sich erfolgreich an Hanna (Charleen Barth) herangemacht. Jetzt aber nahen ihre WG-Mitbewohnerinnen und Kalle muss verduften. Foto: Thomas Meyer

Ob jeder Vers genau dem Textbuch entspricht oder die Betonung den Anforderungen eines Berufstheaters genügen würde – geschenkt. Viel wichtiger: Charleen Barth, Katja Heyde, Sina Schwarma sowie Petra und Ralf Bünger ist die Spielfreude zu jedem Zeitpunkt anzusehen. Sie hauchen ihren Figuren Leben ein, brillieren mit toller Mimik und wissen das Plattdeutsche so authentisch einzusetzen – obwohl es die junge Truppe natürlich wie eine Fremdspreche lernen musste.

»Veuer Frosluie för Kalle«

»Veuer Frosluie för Kalle«: »Vier Frauen für Kalle« ist eine Steilvorlage für Ralf Bünger, der den Charmeur Kalle facettenreich spielt. Mal schmeichelnd, mal Mitleid heischend, aber immer so, dass ihm eigentlich niemand böse sein kann. Auch die drei WG-Bewohnerinnen Hanna, Anke und Lotte erhalten von Charleen Barth, Katja Heyde und Sina Schwarma feine Charakterzeichnungen, nachdem sie zum Auftakt noch gemeinsam ihren Abschwur der Männerwelt besungen haben. Petra Bünger schließlich braucht die Ehefrau von Kalle (und ihre Empörung über dessen Avancen) im Grunde gar nicht zu spielen.

Premiere hatte das Stück am Samstag. Es gibt noch drei weitere Vorstellungen: Samstag, 24. Februar, 19 Uhr; Sonntag, 25. Februar, 16 Uhr, jeweils im Hofrestaurant der Familie von Laer, Senderstraße 23; Sonntag, 4. März, 16 Uhr, Olof-Palme-Gesamtschule in Hiddenhausen. Der Eintritt kostet 10 Euro pro Person. Infos und Karten unter Telefon 0178-1691128 oder im Hofladen Klostermeier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.