Großauftrag für JAB Anstoetz 750.000 Laufmeter Stoff in den Mittleren Osten

Bielefeld/Herford (WB/in). Die Unternehmensgruppe JAB Anstoetz liefert handgefertigte Teppiche aus ihrem Werk in Herford in den Orient. Sie sind nach Angaben von Anstoetz-Geschäftsführer Chris-Jacob Schminnes Teil des größten Einzelauftrags in der 71-jährigen Firmengeschichte.

Der Firmensitz von JAB Anstoetz in Bielefeld.
Der Firmensitz von JAB Anstoetz in Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

Außerdem liefern die Bielefelder Gardinen, Dekorations- sowie Möbelstoffe an einen nicht genannten, unmittelbar vor der Fertigstellung stehenden neuen Hotelkomplex im Mittleren Osten. Schminnes zufolge umfasst der Auftrag mehr als 750.000 Laufmeter Stoff. Das ist sogar noch etwas länger als die Straßenverbindung von Hamburg nach Augsburg.

1600 Mitarbeiter an zwei Standorten

Unter anderem hat JAB An­stoetz in der Vergangenheit das Hotel »Vier Jahreszeiten« in Hamburg, das Wiener »Sans Souci«, Schloss Elmau und den »Benen-Diken-Hof« auf Sylt sowie das Bielefelder Hotel »Légère« ausgestattet. Die JAB Anstoetz-Gruppe beschäftigt einschließlich der Teppichmanufaktur JAB Anstoetz Flooring in Herford und dem Polstermöbelhersteller Bielefelder Werkstätten 1600 Mitarbeiter. Sie erwirtschafteten nach Angaben von Claus Anstoetz zuletzt einen Umsatz von 270 Millionen Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.