Neue Internetseite soll Plattform fürs Dorfleben sein Elverdissen geht online

Herford (WB). Elverdissen ist im World Wide Web angekommen! Nach fast zwei Jahren Fleißarbeit ist seit Kurzem die Internetseite »Unser Elverdissen« aufrufbar. Quartiersentwicklerin Judith Stallner und ihre Mitstreiter haben dafür sogar extra einen Kurs belegt.

Von Jan Gruhn
Anja Ruß (von links), Quartiersentwicklerin Judith Stallner, Hans-Jürgen Rühl und Kathrin Bon sind das Team hinter »Unser Elverdissen«. Die neue Homepage soll eine Multifunktionsplattform für die Elverdisser werden, hoffen die Vier.
Anja Ruß (von links), Quartiersentwicklerin Judith Stallner, Hans-Jürgen Rühl und Kathrin Bon sind das Team hinter »Unser Elverdissen«. Die neue Homepage soll eine Multifunktionsplattform für die Elverdisser werden, hoffen die Vier. Foto: Jan Gruhn

Die Seite soll für Elverdissen eine echte Multifunktions-Plattform werden, sagt das vierköpfige Entwickler-Team. Von Wissenswertem aus der Dorfgeschichte, über Freizeittipps bis hin zu Veranstaltungsankündigungen: Alles sollen die Dorfbewohner dort finden. »Bislang haben wir die Seite vom Land genutzt«, erklärt Hans-Jürgen Brühl – dort gibt es einen Auftritt für Quartiersprojekte. Allerdings seien die Gestaltungsmöglichkeiten recht beschränkt gewesen.

Spannende Geschichten aus der Vergangenheit

»Wir suchen natürlich noch Leute, die uns dabei helfen, die Seite mit Leben zu füllen«, sagt Judith Stallner. Das heißt: Wer spannende Geschichten aus der Vergangenheit erzählen kann oder sogar noch alte Fotos hat, kann sich bei den Seiten-Machern melden. »Man muss auch nicht mit dem Computer umgehen können«, meint Stallner. »Das machen wir ja alles!«

So sieht die Seite aus. Foto: Jan Gruhn

Hinter dem brandneuen Web-Auftritt steckt ein kostengünstiges Wordpress-System. Die schmucken Fotos hat der Elverdisser Fotograf Georg Wagner geliefert. Auch der User-Service soll laut Homepage-Team-Mitglied Anja Ruß nicht zu kurz kommen: »Es gibt weiterführende Links zu Notdiensten, Busfahrplänen, Apotheken oder Ärzten.«

Sogar die neuesten Nachrichten für Herford und Umgebung sind von »Unser Elverdissen« aus gut zu finden: Am Fuß der Startseite ist ein praktischer Newsfeed eingebaut, der zum WESTFALEN-BLATT führt.

»Zusagen wurden uns gemacht«

Vor einigen Wochen gab’s bereits die Meldung, dass Judith Stallner zumindest bis Ende August weiter als Quartiersentwicklerin arbeiten wird. »Allerdings ist der Bescheid immer noch nicht da«, sagt Stallner. »Aber die Zusagen wurden uns gemacht.«

Mittlerweile hat sie nach eigenen Angaben eine andere Stelle bei der Stadtverwaltung angetreten: in der Beratung von Hilfeempfängern. Allerdings gebe es die Abmachung mit der Stadt, dass Stallner mit einem kleinen Stundenanteil weiter für Elverdissen arbeiten kann.

Wer sich an der Webseite beteiligen möchte, kann sich per E-Mail unter kontakt@unser-elverdissen.de melden. Quartiersentwicklerin Judith Stallner ist unter 0151/16316387 erreichbar.

www.unser-elverdissen.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.