RGH-Abiturienten feiern Varieté-Abend – 950 Besucher schauen zu Erst Schule, dann Grillfest

Herford (WB). Ein letztes großes Grillfest wollen die Abiturienten des Ravensberger Gymnasiums (RGH) feiern – und zwar beim Varieté-Abend. Dieser hat am Donnerstag durch seine Vielfalt und Nostalgie-Momente überzeugt.

Von Sophie Hoffmeier
Als Stargast beim Barbecue der Abiturienten tritt »Marko Forster« (Peter Borsch) höchstpersönlich auf und sorgt für gute Stimmung. 950 Zuschauer sind begeistert.
Als Stargast beim Barbecue der Abiturienten tritt »Marko Forster« (Peter Borsch) höchstpersönlich auf und sorgt für gute Stimmung. 950 Zuschauer sind begeistert. Foto: Sophie Hoffmeier

Das Szenario des Abends: Die Abiturklausuren stehen an und die Schüler nehmen in den Klassenzimmern Platz. Unter den Augen ihrer Aufseher bringen sie ihre Gedanken zu Papier. Im Takt klopfen sie auf die Tische, der Rhythmus wird immer ungeduldiger und schließlich verkündet ein Gong das Ende der Klausur. Die Zettel fliegen und in einem Tanz drücken die Schüler ihre Freude über die bestandene Prüfung aus.

Doch beim Gedanken an den baldigen Abschied schwindet die anfängliche Freude. Wo sonst erleben sie so viele lustige Szenen wie auf dem Gymnasium? Hier hat Herr Wisser (Peter Szwirkszlys) für jede Situation die passenden Informationszettel parat, Lehrer setzen Modetrends und der Sportunterricht könnte nicht abwechslungsreicher sein.

Abimotto »BABIcue«

Die Abiturienten lassen das Publikum an dem teilhaben, was sie in dieser aufregenden Phase ihres Lebens bewegt. Wie es sich für ihr Abimotto »BABIcue« gehört, steht im Zentrum der Handlung die Planung eines Grillfestes. Kreativität bewiesen die Abiturienten bei der Gestaltung ihres Programmheftes, das wie eine Speisekarte aufgebaut ist.

Die Darbietungen bieten viel Abwechslung: Ob Bodenturnen, Einrad fahren, Gesang oder Tanz – jeder Schüler kann hier sein Talent zeigen. In einer Tanzbattle treten Jungen und Mädchen an. Die Choreografien zeugen von großer Qualität. Frederic Walther fesselt das Publikum mit seinem hervorragenden Klavierspiel. Als Stargast taucht »Marko Forster« (Peter Borsch) auf.

»Immerhin sitzen wir alle im gleichen Boot«

Die Seitenhiebe auf die anderen Gymnasien sind clever verpackt: Die Schreibfehler auf den Pullis der FGHler greifen die Schüler in einer Quizshow auf, und auch das Beschmieren ihrer Schule bleibt nicht unkommentiert. Alina Jaclin Gösling trägt einen Poetry-Slam vor, indem sie sich damit auseinandersetzt, wie der Gedankengang einer KMG-Schülerin aussehen könnte. Am Ende zeigen sich die RGHler aber versöhnlich: »Immerhin sitzen wir alle im gleichen Boot und werden das alles hier vermissen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.