37-Jähriger war in Tatortnähe festgenommen worden Nach Brand in Asylbewerberunterkunft: Verdächtiger wieder frei

Herford (WB).  Nach dem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Herford hat die Polizei einen Verdächtigen freigelassen. Der 37-jährige Herforder war in Tatortnähe vorläufig festgenommen worden.

Polizei und Spurensicherung untersuchen den Tatort an der Ulmenstraße Nummer 5. In der Nacht war hier ein Feuer in der Flüchtlingsunterkunft gelegt worden.
Polizei und Spurensicherung untersuchen den Tatort an der Ulmenstraße Nummer 5. In der Nacht war hier ein Feuer in der Flüchtlingsunterkunft gelegt worden. Foto: Peter Monke

Nach intensiver Prüfung von Gericht, Staatsanwaltschaft und Polizei hat sich der dringende Tatverdacht gegen den Festgenommen nicht bestätigen können, teilt die Polizei mit. Es wurde kein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Die Polizei Bielefeld ermittelt weiterhin in alle Richtungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.