Dritte Herforder Nacht steigt am 23. April, dem 500. Geburtstag des deutschen Reinheitsgebots Brauerei holt 15 Bands in die Kneipen

Hiddenhausen (WB). Nach dem Erfolg der zweiten Auflage im vorigen Jahr stand für die Initiatoren der Herforder Brauerei schnell fest: Die Herforder Nacht wird wiederholt. Am Samstag, 23. April, ist es in der Herforder Innenstadt wieder soweit.

Die Hobby-Gitarristen Adam Ruta, Dagmar Böske-Lohmeyer und Peter Lohmeyer (Brauerei-Marketing) sowie Gebietsverkaufsleiter Manuel Henninger (von links) laden zur Herforder Nacht.
Die Hobby-Gitarristen Adam Ruta, Dagmar Böske-Lohmeyer und Peter Lohmeyer (Brauerei-Marketing) sowie Gebietsverkaufsleiter Manuel Henninger (von links) laden zur Herforder Nacht. Foto: Ruth Matthes

Dass dies der Tag ist, an dem das Jubiläum »500 Jahre deutsches Reinheitsgebot« gefeiert wird, ist kein Zufall. »Das Datum bot sich für das Event natürlich an«, erklärt Peter Lohmeyer, Marketingleiter der Brauerei. Und so feiern die Bierbrauer aus Sundern nun mit 15 Bands.

Diese sollen die Musikfreude in 15 Kneipen zwischen Schillerstraße, Fürstenauplatz, Logenplatz und Neuer Markt locken. Die stilistische Bandbreite ist wieder weit. Von Funk und Soul über Rock’n’Roll und Rock Classics bis zu Schlager und Oldies reicht das Angebot. »Da dürfte für jeden was dabei sein«, ist sich Lohmeyer sicher. Mehr als 2000 Besucher hätten sich 2015 durch die Kneipen geschoben. Die Resonanz bei den Gastronomen sei entsprechend gut gewesen.

Kein Shuttle-Bus

Bei der Neuauflage sind bis auf das »Schiller« und das »Bandito« keine Lokale mehr aus dem Marta-Viertel dabei, so dass die Brauerei auf einen Shuttle-Bus verzichtet. Neu dabei sind das Restaurant »Kupferherz« und »Die Knolle«.

»Die Kneipenbesitzer haben natürlich ein Mitspracherecht bei der Auswahl der Bands«, erklärt Adam Ruta, der mit seiner Firma Gastro Event die Kneipen-Nacht organisiert. Tatkräftig unterstützt wurde er dabei von Manuel Henninger, der als Gebietsverkaufsleiter den besten Draht zu den Gastronomen hat.

Oldies, Rockclassics, Reggae

Einige von ihnen haben wegen des großen Erfolgs beim Publikum darauf bestanden, weiter mit derselben Band zusammenzuarbeiten. So kommt es, dass im NOA wieder Dr. Beat Oldies und Rockclassics spielt, die RIO-Band im »Leib und Seele« rockt, »Jah Culture« im »Piccoli« Reggae zelebriert, »Freezeland« im »New Orleans« zu hören ist und »Go Up!« im Stadt Cöln Oldies präsentiert.

Neu dabei sind: Sharks (Top 40 Hits) im Lamäng, Colly and the Steamrollers (Rock’n’Roll) in der Martinsklause, Granufunk (Funk, Soul, R&B) im Restaurant Die Knolle, Duo Walking Shoes (Cover-Songs) in der Gaststätte Föge, »two!« im Bistro Die Kneipe, Cookie & Friends (Oldies) im Restaurant Babylon, Four Sale (Rock) im Bitter, Soulmatic (Soul und Rock) im Kupferherz, Funksoulicious (Soul) im Schiller Bar und Lounge sowie Scheel (Unplugged Cover) im Capitol-Kino.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.