Ursula Kude (85) erinnert sich an selbstgestrickte Stutzen und den Dienst als Kassiererin »Mein Vater gründete den BVB«

Herford (WB). Seit elf Jahren lebt Ursula Kude in Herford. Ihr Herz aber schlägt immer noch für Dortmund, genauer gesagt für den BVB. Denn ihr Vater Robert Unger gehörte 1909 zu den Mitbegründern des Ruhrpott-Clubs.

Von Moritz Winde
Ursula Kude zeigt alte Vereinsnachrichten sowie einen Bildband vom BVB.
Ursula Kude zeigt alte Vereinsnachrichten sowie einen Bildband vom BVB. Foto: Moritz Winde

Ursula Kude erinnert sich noch gut daran, wie der BVB aus der Taufe gehoben wurde und sich zu einem der populärsten Fußballvereine entwickelt hat. Das erzählt auch der Dokumentarfilm »Am Borsigplatz geboren«, der am Montagabend im Herforder Capitol-Kino gezeigt wird. In dem Film wirkt Ursula Kude als Zeitzeugin mit.

Das HERFORDER KREISBLATT verlost drei mal zwei Karten für den BVB-Film, der am Montagabend um 20.15 Uhr im Capitol-Kino läuft. Zusätzlich erhalten die Gewinner die DVD zum Film. Wer gewinnen möchte, muss bis Sonntag, 12 Uhr, eine E-Mail an die Redaktion senden: herford@westfalen-blatt.de .

Den ganzen Artikel lesen Sie in der Wochenendausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalteil Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.