Auffahrunfall auf der A2 Zwei Autofahrer schwerverletzt

Herford (HK/pjs). Bei einem folgenschweren Auffahrunfall auf der Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Vlotho-West und Herford-Ost sind am Dienstag zwei Autofahrer schwer und ein weiterer leicht verletzt worden.

Gleich drei Autos sind in den Unfall auf der A2 involviert.
Gleich drei Autos sind in den Unfall auf der A2 involviert. Foto: Peter Schelberg

Nach Polizeiangaben war gegen 13.45 Uhr ein BMW, der in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs war, auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und auf dem Grünstreifen zum Stehen gekommen. Der Fahrer eines nachfolgenden Audi stoppte auf dem Seitenstreifen, um die Unfallstelle im Autobahnabschnitt zwischen der Unterführung »Auf dem Pulsfeld« und der Schwarzenmoorstraße zu sichern. Kurz darauf prallte jedoch ein Citroen auf das stehende Fahrzeug.

Zwei Schwerverletzte

Dabei erlitten der 27-jährige Audi-Fahrer aus Velbert und der 22-jährige Citroen-Fahrer aus Bonn schwere Verletzungen. Einer von ihnen wurde mit dem Rettungshubschrauber »Christoph 13« ins Gilead-Krankenhaus nach Bielefeld geflogen, der andere mit dem Rettungswagen ins Klinikum Herford eingeliefert. Der leicht verletzte BMW-Fahrer aus Vlotho (39) kam ins Mathilden-Hospital.

A2 voll gesperrt

Die A2 in Fahrtrichtung Dortmund wurde während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Es bildete sich ein etwa zehn Kilometer langer Rückstau. Nur wenige Minuten nach dem Auffahrunfall kam es auf der Gegenfahrbahn zu einem weiteren Unfall, bei dem nach Angaben der Polizei jedoch niemand verletzt wurde. Neben dem Rettungsdienst aus Herford waren der Löschzug Vlotho und die Löschgruppe Exter mit 25 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.