Stadtwerke nehmen letzte Proben – Chlorung noch nicht aufgehoben Wasserleitung repariert

Herford (WB). Die Reparaturen im Wasserwerk Steinbeck in Wüsten sind abgeschlossen. Bis jedoch die einwandfreie Qualität des Trinkwassers im Labor nachgewiesen ist, wollen die Stadtwerke die Chlorung fortsetzen.

Ordentlich gebuddelt wurde am Wasserwerk Steinbeck, um die Leitung  zu reparieren. Letzte Proben werden nächste Woche entnommen.
Ordentlich gebuddelt wurde am Wasserwerk Steinbeck, um die Leitung zu reparieren. Letzte Proben werden nächste Woche entnommen.

Am Donnerstagabend sei die Reparatur der Trinkwassersammelleitung im Wasserwerk Steinbeck abgeschlossen gewesen, erklärte Uwe Lück von den Herforder Stadtwerken. Der defekte Abschnitt der Leitung sei vollständig ausgetauscht worden; dafür sei die Anlage außer Betrieb genommen worden. In dieser Zeit sei die Versorgung durch andere Wasserwerke sichergestellt worden.

Leitung wird am Wochenende gespült und desinfiziert

Im Zuge der Reparaturen sind im Brunnen- und Quellgebiet Steinbeck weitere Messstellen zur Probenentnahme installiert worden, um bei den nun anstehenden Untersuchungen detailliertere Aussagen über die Wasserqualität im gesamten Gebiet treffen zu können. Uwe Lück: »An diesem Wochenende wird die neue Leitung desinfiziert und mehrfach gespült.«

Die  Probenentnahmen zur Beurteilung der Qualität in der neuen Leitung finden in der nächsten Woche statt. Die erste Serie erfolgt am Montag. Lück: »Die Chlorung bleibt bestehen, bis die einwandfreie Qualität nachgewiesen wurde.« Alle Schritte würden auch weiterhin  mit dem Kreisgesundheitsamt abgestimmt. Auch über den Zeitpunkt zur Aufhebung der Chlorung entscheide das Kreisgesundheitsamt. »Sobald die ersten Ergebnisse der Proben vorliegen, werden wir die Kunden informieren. Bei Fragen: 05221/922 590.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.