Zehn Kilometer Stau in beide Fahrtrichtungen 40-Tonner brennt auf der A2 aus

Herford (WB/ptr). Ein brennender Lkw hat am Mittwochnachmittag die A2 zwischen den Anschlussstellen Ostwestfalen-Lippe und Herford/Bad Salzuflen lahm gelegt. Der 40-Tonner hatte Plastikfolie geladen und brannte komplett aus.

Ein 40-Tonner hat am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 2 gebrannt. Beide Fahrspuren mussten gesperrt werden.
Ein 40-Tonner hat am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 2 gebrannt. Beide Fahrspuren mussten gesperrt werden. Foto: Moritz Winde

Der 47-jährige Lkw-Fahrer war auf dem Weg von Hamm nach Hamburg, als gegen 15.30 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache einer der Reifen Feuer fing. Er konnte den 40-Tonner noch auf der Überholspur stoppen und aus dem Führerhaus springen. Wenig später stand bereits der komplette Lkw in Flammen.

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Trotzdem musste die Autobahn in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Es bildete sich jeweils ein Rückstau von zehn Kilometern Länge.

Die Fahrspur Richtung Dortmund konnte gegen 18 Uhr wieder freigegeben werden. Richtung Hannover werden die Aufräumarbeiten bis in die Nacht dauern.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalausgabe Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.