Stadt beseitigt rote Lackfarbe Brunnen ist wieder sauber

Herford (WB). Der Jahrhundert-Brunnen vor Klingenthal erstrahlt in neuem Glanz. Drei Mitarbeiter der Stadtwerke haben die Bronzeskulpturen am Dienstagmorgen mit Drahtbürsten und Hochdruck gereinigt.

Von Moritz Winde
Von der roten Lackfarbe ist nichts mehr zu sehen: Anonyme Aktivisten hatten das Wasser des Jahrhundert-Brunnens blutrot gefärbt, um gegen Versäumnisse in der Flüchtlingspolitik zu protestieren. Die Stadt beseitigte die Farbe nun mit Drahtbürsten und Hochdruckreiniger.
Von der roten Lackfarbe ist nichts mehr zu sehen: Anonyme Aktivisten hatten das Wasser des Jahrhundert-Brunnens blutrot gefärbt, um gegen Versäumnisse in der Flüchtlingspolitik zu protestieren. Die Stadt beseitigte die Farbe nun mit Drahtbürsten und Hochdruckreiniger. Foto: Moritz Winde

Wie berichtet, hatten Aktivisten den Brunnen mit roter Lackfarbe beschmiert, um gegen die Flüchtlingspolitik zu protestieren. »Die Reinigungsaktion war sehr aufwendig, weil die aggressive Farbe schlecht abzubekommen war«, sagte Stadtwerke-Sprecherin Christine Brinkmann.

Gegen die Verursacher der Schmiererei hat die Stadt Herford inzwischen Anzeige erstattet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.