Ordnungsabteilung sieht trotz Staus in der Innenstadt keinen Änderungsbedarf »Umleitungen laufen gut«

Herford (WB). Staus in der Hansastraße, in der Goebenstraße und zähflüssiger Verkehr auch in der Hermannstraße: Diese Szenen begleiten Autofahrer in Herford seit Beginn der umfangreichen Sanierungsarbeiten in der Berliner Straße.

Von Peter Schelberg
So wie hier in der Hermannstraße staut sich zu Stoßzeiten der Verkehr auf den Umleitungsstrecken.
So wie hier in der Hermannstraße staut sich zu Stoßzeiten der Verkehr auf den Umleitungsstrecken. Foto: Peter Schelberg

Lothar Sobek, Leiter der städtischen Ordnungsabteilung, betonte gestern allerdings auf Nachfrage: »Aus unserer Sicht laufen die Umleitungen gut. Dass es zeitweise zu Rückstaus kommen wird, das ist uns allen vorher klar gewesen. Das geht auch nicht anders.« Von den zeitweiligen Grünflächenarbeiten durch einen Subunternehmer der SWK am Rand der Hermannstraße sei die Ordnungsabteilung nicht vorab informiert worden.

Bei Kontrollfahrten über die Umleitungsstrecken hätten  Mitarbeiter der Ordnungsabteilung auch keine gravierenden Stausituationen festgestellt. Die Zeit der Sommerferien sei für die umfangreichen Sanierungsarbeiten eigentlich der optimale Zeitraum. Dass die Salzufler Straße zeitgleich stadteinwärts gesperrt sei, erleichtere den Umleitungsverkehr Richtung Schützenhof sogar. Bis kommenden Mittwoch bestehe für Busse zudem noch die Möglichkeit, über das Bergertor in Richtung Alter Markt weiterzufahren bzw. für Anlieger, die Komturstraße und den Neuen Markt anzusteuern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.