Mit Videoszenen aus der Streifenwagenkamera Polizei: Prügel-Affäre wird zur Chefsache

Herford/Polizei (WB). Nach dem Freispruch zweier Autofahrer, denen Gewalt gegen Herforder Polizisten vorgeworfen wurde, hat der Leiter der Staatsanwaltschaft Bielefeld Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt.

Von Christian Althoff
Hüseyin E. lehnt an seinem Opel, während der Polizist zutritt. Der Polizeikommissar  ist nicht mehr im Streifendienst, gegen ihn wird ermittelt.
Hüseyin E. lehnt an seinem Opel, während der Polizist zutritt. Der Polizeikommissar ist nicht mehr im Streifendienst, gegen ihn wird ermittelt. Foto: Screenshot

Damit werden die Freisprüche erst einmal nicht rechtskräftig.

Der Leitende Oberstaatsanwalt Ralph Klom sagte dem WESTFALEN-BLATT, möglicherweise werde er das Rechtsmittel auch wieder zurücknehmen. »Ich habe mir damit Zeit verschafft, um mich in Ruhe mit dem Fall befassen zu können.« Auch die Arbeisweise der Staatsanwaltschaft müsse möglicherweise überprüft werden, sagte der Behördenleiter. Der Fall ist Thema in der kommenden Sitzung des Landtag-Innenausschusses.

Kritik gibt es am Herforder Landrat, der bis heute zu der Affäre schweigt.

Lesen Sie die ganze Geschichte in der Donnerstagausgabe, 14. Mai, des WESTFALEN-BLATTS.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.