Abiturienten des Friedrichs-Gymnasiums zeigen ihre Talente im Varieté Vom Hugo zum Boss

Herford (HK). Von Superstars über Atommüll-Endlager bis hin zu Topmodels wurde schon so fast alles gesucht. Der Abiturjahrgang des Friedrichs-Gymnasiums (FGH) hat am Samstag diesen Reigen um ein Kapitel erweitert. Auf ihrem Varietéabend suchten die Schüler den nächsten Boss.

Von Benedikt Paweltzik
Die Bauarbeiter des Friedrichs-Gymnasiums zeigten nicht nur ihre Muskeln, sondern auch ihre tänzerischen Fähigkeiten. Mit ihrem Varieté aus Musik und Tanz haben die Abiturienten dem Publikum einen unterhaltsamen Abend präsentiert.
Die Bauarbeiter des Friedrichs-Gymnasiums zeigten nicht nur ihre Muskeln, sondern auch ihre tänzerischen Fähigkeiten. Mit ihrem Varieté aus Musik und Tanz haben die Abiturienten dem Publikum einen unterhaltsamen Abend präsentiert. Foto: Benedikt Paweltzik

Reichlich Prominenz hatten die FGH-ler zu ihrer Show, die unter dem Motto »Abicouture – Vom Hugo zum Boss« lief, eingeladen. Neben nationalen Berühmtheiten wie Dieter Bohlen (Janneck Juuls), Heidi Klum (Sophia Kohlenberg) oder Guido Maria Kretschmer (Jonas Michler) gaben sich auch Jennifer Lopez (Sophia Horst de Cuestas) und Christina Aguilera (Sophie Beckmann) die Ehre.

Musik und tolle Outfits gehörten zum illustren Rahmenprogramm des Varietés, das charmant und zugleich elegant von Alicia Peelen und Karim Noureldin moderiert wurde. Im Mittelpunkt stand jedoch die Suche nach dem nächsten Boss. Die Abiturienten ermittelten allerdings nicht den Chef an ihrer Schule, sondern die Nummer eins unter allen drei Herforder Gymnasien.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Dienstagsausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalausgabe Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.