Herforder Tafel bleibt über Weihnachten und Neujahr geschlossen Zwei Wochen ohne Lebensmittel

Herford (HK). Die Herforder Tafel bleibt über Weihnachten und Neujahr geschlossen. »Wir können unseren Ehrenamtlichen nicht zumuten, dann zu arbeiten«, sagt Leiterin Barbara Beckmann. Die Bedürftigen, die ihre Lebensmittel über die Tafel beziehen, nahmen die Nachricht mit großem Bedauern auf.

Von Hartmut Horstmann
Farina Kösling (vorne rechts) leistet bei der Herforder Tafel einen Bundesfreiwilligendienst. Die Einrichtung besteht seit mittlerweile zehn Jahren.
Farina Kösling (vorne rechts) leistet bei der Herforder Tafel einen Bundesfreiwilligendienst. Die Einrichtung besteht seit mittlerweile zehn Jahren. Foto: Moritz Winde

Vom 22. Dezember bis zum 5. Januar bleibt die Herforder Tafel geschlossen. Dies betrifft auch die Standorte in Enger und Spenge. Während dieser Zeit werden die Mitarbeiter auch keine Geschäfte anfahren, um von dort Lebensmittel abzuholen. Dass es jetzt zu dieser zweiwöchigen Schließung kommt, begründet Barbara Beckmann mit der Personal-Situation.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochsausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalausgabe Herford.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.