Enger und Herford: Streit um Geriatrie-Betten soll außergerichtlich beigelegt werden Krankenhäuser wollen kooperieren

Enger (WB). Das Klinikum Herford und das Evangelische Krankenhaus Enger wollen ihren Streit um Krankenhausbetten im Fachbereich Geriatrie nicht gerichtlich klären lassen. Zu der für den 20. Januar terminierten Verhandlung am Verwaltungsgericht (VG) Minden wird es demnach voraussichtlich nicht kommen.

Von Gerhard Hülsegge
Die Fachklinik für Geriatrie in Enger möchte 20 zusätzliche Betten vom Land zugestanden bekommen.
Die Fachklinik für Geriatrie in Enger möchte 20 zusätzliche Betten vom Land zugestanden bekommen. Foto: Gerhard Hülsegge

»Der Kläger hat beantragt, den Termin aufzuheben. Beide Parteien wollen über eine Kooperationsvereinbarung verhandeln«, bestätigte Dr. Hans-Jörg Korte, Pressesprecher und zugleich Vizepräsident des Verwaltungsgerichts, jetzt gegenüber dem WESTFALEN-BLATT. Das Evangelische Krankenhaus Enger hatte das Land Nordrhein-Westfalen 2015 verklagt, weil es mit dem Krankenhaus-Bedarfsplan des Landes NRW nicht einverstanden ist. 93 Beleg-Betten sollte es demnach für die Geriatrie (Altersheilkunde) in Herford und Enger geben. Enger (bislang 63 Betten) sollte 10 Betten, Herford 25 Betten zusätzlich erhalten. Das ist den Engeranern zu wenig, sie beanspruchen 20 weitere Plätze.

Gütliche Einigung wird angestrebt

Zur Verhandlung am 20. Januar war auch das Klinikum Herford geladen. Gestrichen ist der Termin auch noch nicht. »Der Antrag muss erst den Beteiligten zugestellt und von ihnen akzeptiert werden«, erklärte Dr. Korte. Gleichwohl ist Manfred Pietras, Verwaltungsdirektor am Klinikum Herford, überzeugt davon, dass der Verhandlungstermin ausgesetzt wird. »Es wird eine gütliche Einigung angestrebt«, sagte er im Gespräch mit dieser Zeitung. Schließlich mache es keinen Sinn, vor Gericht zu ziehen und parallel zu verhandeln.

Verhandlungsführer auf Seiten des Evangelischen Krankenhauses Enger ist Geschäftsführer Dr. Hans-Ulrich Sorgenfrei. Michael Schoenfeld, Betriebsleiter am Evangelischen Krankenhaus Enger, bestätigte, dass es Bemühungen gebe, sich hinsichtlich der Ausweisung von Geriatrie-Krankenhausbetten außergerichtlich zu einigen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.