SG Dreyen feiert traditionellen Winterball – Gerhard Ortmann bekommt die goldene Vereinsnadel  Schützen tanzen unter roten Herzchen 

Enger (WB). Wenn der Schützenthron gleichzeitig der Festausschuss ist, dann muss ein Winterball einfach gelingen. Mehr als 100 Schützen haben am Samstag im ganz im Zeichen des Valentinstages geschmückten Dreyener Schützenheim gefeiert. Das Königspaar legte dabei ordentlich vor.

Von Thomas Meyer
Das Königspaar Anja und Detlef Schröder eröffnet den Winterball mit dem Ehrentanz im gut besuchten Schützenheim. Dabei konnten sich die Schützen über viele Gäste befreundeter Vereine freuen, die gemeinsam mit ihnen die Tanzfläche füllten.
Das Königspaar Anja und Detlef Schröder eröffnet den Winterball mit dem Ehrentanz im gut besuchten Schützenheim. Dabei konnten sich die Schützen über viele Gäste befreundeter Vereine freuen, die gemeinsam mit ihnen die Tanzfläche füllten.

 Dass es dabei auf der Tanzfläche zuweilen etwas eng wurde, ist in Zeiten schwindender Vereinsmitgliederzahlen durchaus positiv zu bewerten. »Vieles funktioniert nur, wenn wir zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen«, sagte Vereinsvorsitzender Klaus Föste in seiner Begrüßungsansprache und meinte dies vor allem mit Blick auf den Besuch der Gastvereine aus Westerenger und Spenge. »Es ist wichtig, ein gutes Miteinander zu pflegen«, so der Vorsitzende. Und dies schien angesichts der harmonischen Feier im liebevoll mit Blumen und Herzchen geschmückten Vereinsheim der Fall zu sein.

 Da passte der Thron um das Königspaar Anja und Detlef Schröder gut ins Bild: Aus der Mitte des Vereins heraus regieren die Majestäten und ihr Hofstaat nicht nur, sie organisieren Veranstaltungen, engagieren sich im Sport und auch in der Jugendarbeit. Ähnliches gilt auch für Ulrike Richters, die an diesem Abend einem dicken Blumenstrauß überreicht bekam. Nicht, weil Valentinstag war, sondern als Auszeichnung für ihren unermüdlichen Einsatz und eben, weil es seit fast 30 Jahren so Tradition ist auf dem Dreyener Winterball.

Ehrung für langjährige Mitglieder

 Dass die Majestäten Schröder auch ordentlich zu feiern wissen, bewiesen sie auf der Tanzfläche: Zur Musik der Band »Just 4 Fun« eröffneten Anja und Detlef Schröder flotten Schrittes den Winterball. Dem Königspaar taten es viele gleich und füllten die Tanzfläche bis in den späten Abend.

 Der Winterball bot den Rahmen, um langjährige Mitglieder in großer Runde zu ehren: So wurde Gerhard Ortmann mit der goldenen Vereinsnadel und mit dem mit Schmuckstein für 50-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Hartmut Klostermann, Horst Schwidde und Klaus Stuke wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Jürgen Scheer erhielt zudem die Kölner Medaille des Westfälischen Schützenbundes – die höchste Auszeichnung im hiesigen Schützenwesen.

 Im Rahmen des Winterballs wurden auch die erfolgreichen Teilnehmer des Schießens um den Hans-Rudi-Ohlmeyer-Pokal bekannt gegeben, der unter den Senioren des Vereins ausgeschossen wird. Den ersten Platz belegte dabei Hans Gensch mit 149 Ringen. Auf Platz zwei landeten Herbert Fleer mit 145 Ringen, knapp gefolgt von Klaus Stuke mit 143 Ringen.

 Nach dem Fest ist vor dem Fest: Den nächsten großen Anlass zum Feiern gibt es für die Dreyener Schützen beim Kreiskönigsball am 23. März im Stadtpark Schützenhof in Herford. In sportlicher Hinsicht freuen sich die Schützenkameraden nun auf das Osterschießen und das Kreiskönigsschießen (7. März).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.