Bünde: Täter entleeren Feuerlöscher und lösen Feuerwehreinsatz aus Einbruch in DLRG-Häuschen

Bünde (WB). Bislang unbekannte Täter sind am Wochenende in das DLRG-Haus in Bünde eingebrochen. Unter anderem entleerten sie einen Feuerlöscher, warfen ihn in den angrenzenden Steinmeisterteich und lösten so einen Feuerwehreinsatz aus.

Die Tür des DLRG-Heims im Steinmeisterpark ist laut Polizei mit »brachialer Gewalt« geöffnet worden. Die doppelverglaste Scheibe wurde zerstört.
Die Tür des DLRG-Heims im Steinmeisterpark ist laut Polizei mit »brachialer Gewalt« geöffnet worden. Die doppelverglaste Scheibe wurde zerstört. Foto: Raphael Steffen

Nach Angaben der Polizei hatten die Einbrecher in der Nacht auf vergangenen Samstag die Eingangstür der Rettungsschwimmer-Hütte im Park mit »brachialer Gewalt« geöffnet. Dabei ging die Doppelverglasung zu Bruch.

Megafon und Funkgerät im Gebüsch gefunden

Im Inneren fanden die Kriminellen den Feuerlöscher, der schließlich leer im Teich landete. Die Polizei rief die Feuerwehr zum Einsatzort, um eine Verunreinigung des Wassers zu verhindern. Mit einem speziellen Eisanzug mussten die Rettungskräfte in den Teich steigen. Ein Funkgerät und Megafon des DLRG fanden die Beamten in einem Gebüsch in der Nähe des benachbarten Freibads.

Ein Behördensprecher bezifferte den Schaden auf mindestens 1.800 Euro.

Polizei such Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall, der ein Strafverfahren – unter anderem wegen Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln – nach sich zieht. In den vergangenen Wochen war es in Bünde bereits mehrfach zu Fällen von Sachbeschädigung gekommen , vor allen an den Wochenenden.

Hinweise zum aktuellen Fall nimmt das Kriminalkommissariat in Herford unter der Telefonnummer 05221/8880 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.