Motorradfahrerin prallt in Hiddenhausen gegen Auto Bünderin (18) leicht verletzt

Hiddenhausen (WB/kop). Riesiges Glück, so nannte es Polizeikommissar Sven Clausing, hatte am Dienstagabend eine Motorradfahrerin aus Bünde. Nach einem Unfall kam sie mit leichten Verletzungen davon.

Eine 18-Jährige ist am Dienstagabend mit ihrem Motorrad auf der Bünder Straße verunglückt. Die junge Frau prallte gegen ein Auto. Das Krad landete auf dem Seitenstreifen.
Eine 18-Jährige ist am Dienstagabend mit ihrem Motorrad auf der Bünder Straße verunglückt. Die junge Frau prallte gegen ein Auto. Das Krad landete auf dem Seitenstreifen. Foto: Karin Koteras-Pietsch

Die junge Frau war gegen halb sechs auf der Herforder Straße in Richtung Herford unterwegs. Kurz hinter der Ampelkreuzung Löhner Straße kam sie laut Polizei nach links von der Fahrbahn ab.

Unfallfahrerin wird ins Krankenhaus gebracht

»Ich habe sie auf mich zukommen sehen«, beschreibt ein 27-Jähriger aus Bünde, der mit seinem Nissan samt Anhänger zur gleichen Zeit in Richtung Kirchlengern fuhr, die Szene. Dann sei alles sehr schnell gegangen.

Er habe noch versucht nach rechts auszuweichen. Doch zu spät. Die 18-Jährige fuhr mit ihrem Motorrad gegen seinen Anhänger. »Sie fiel offensichtlich von ihrem Krad und prallte gegen einen Mercedes, der hinter dem Nissan fuhr«, berichtete Polizeikommissar Clausing noch am Unfallort.

Zu den Verletzungen der jungen Frau konnte er am Dienstagabend nur so viel sagen: »Sie war ansprechbar, die Notärztin sprach von einem gebrochenen Zeh. Vorsorglich wurde sie ins Krankenhaus gebracht.«

Herforder Straße zwei Stunden gesperrt

Zum entstandenen Sachschaden konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Der Anhänger wurde abgeschleppt.

Für die Unfallaufnahme musste die Herforder Straße zwischen Bermbecker Weg und Löhner Straße für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Das verlangte vielen Autofahrern reichlich Geduld ab, denn durch die Sperrung stockte der Verkehr auf den Umgehungsstraßen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.