Schadenshöhe steht noch nicht fest – Beschuldigter in Untersuchungshaft Trecker-Einbruch: Mauer repariert

Bünde (BZ/sal). Das Loch, das eine Verbrecherbande vor einigen Tagen mithilfe eines Ackerschleppers in die Hausfassade gerammt hat , ist mittlerweile repariert. Das teilte Wilfried Rüter (78), Besitzer des schwer beschädigten Gebäudes mit.

Das beschädigte Mauerwerk an der Frontseite des Bungalows ist mittlerweile repariert worden.
Das beschädigte Mauerwerk an der Frontseite des Bungalows ist mittlerweile repariert worden. Foto: Daniel Salmon

Zunächst hatte die Polizei kurz nach der Tat den entstandenen Schaden an dem Haus auf etwa 25 000 Euro beziffert. Der Gebäudeeigentümer geht allerdings davon aus, dass die Summe für die Instandsetzungsarbeiten und die Beseitigung der Schäden höher liegen dürfte.

Der filmreife Einbruch hatte in der vergangenen Woche bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Wie berichtet, waren die Unbekannten am vergangenen Donnerstagmorgen mit einem zuvor aus dem benachbarten Enger entwendeten Traktor mehrfach gegen die Frontseite des Bungalows gefahren. Aus dem Haus ließen die Täter einen kleinen Wandtresor mitgehen, der nach Aussage des Eigentümers allerdings nur alte Akten enthielt.

Einen der mutmaßlichen Einbrecher, ein 44-Jähriger ohne Wohnsitz in der Bundesrepublik, schnappte die Polizei im Zuge der Fahndung in Löhne. Der Beschuldigte sitzt in Untersuchungshaft. Nach Mittätern wird gefahndet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.