Adventsmarkt vor dem Rathaus eröffnet – Hunderte Kinder beim Laternenumzug der Kaufmannschaft Bünde wird weihnachtlich

Bünde (WB). Der Auftakt des »Weihnachtlichen Bünde« ist gelungen. Mehrere Hundert Kinder und Eltern haben am Donnerstagabend am Laternenumzug der Kaufmannschaft durch die Innenstadt teilgenommen. Auch der Adventsmarkt »Ein Weihnachtsbaum für Bünde« vor dem Rathaus wurde feierlich eröffnet.

Von Kathrin Brinkmann
Der Laternenumzug durch die Innenstadt unter Begleitung  des Bläserkreises Dünnerholz war  gestern der Auftakt des »Weihnachtlichen Bünde«. Auch der  Weihnachtsmarkt »Ein Weihnachtsbaum für Bünde« auf dem Rathausvorplatz wurde eröffnet.
Der Laternenumzug durch die Innenstadt unter Begleitung des Bläserkreises Dünnerholz war gestern der Auftakt des »Weihnachtlichen Bünde«. Auch der Weihnachtsmarkt »Ein Weihnachtsbaum für Bünde« auf dem Rathausvorplatz wurde eröffnet. Foto: Kathrin Brinkmann

Die Augen von Tyler (7) und Myles (2) glänzten, als ihnen Ralf Grund vom Stadtmarketing auf  dem Rathausplatz ein Lebkuchenherz überreichte. Wie in jedem Jahr hatte die EWB die Herzen für die Eröffnung des Marktes zur Verfügung gestellt. Klangvoll begleitet wurde die Eröffnung von den  Mitgliedern des Bläserkreises Dünnerholz und des Posaunenchores Spradow. 

»Unser Verein zur Förderung der Jugendarbeit in Bünde bietet den Weihnachtsmarkt nun seit sechs Jahren an«, sagte Michael Hellmann, Vorsitzender des Vereins, in seinem Grußwort. Er bedankte sich für den großen Zuspruch und erinnerte daran, dass die Organisation des Marktes nur Dank der 250 ehrenamtlichen Helfer möglich sei. Auch in diesem Jahr sei es gelungen, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm auf die Beine zu stellen, das erst am Sonntag gegen 20 Uhr ein Ende finde. Auch machte er darauf aufmerksam, dass die Helfer der Flüchtlingsunterkunft in Ahle mit einem Stand vertreten seien, an dem selbst gebaute Stühle, Plätzchen und Insektenhotels verkauft würden, die allesamt von Flüchtlingen gefertigt wurden. Der Stand ist auch am Freitag noch einmal von 15 bis 20 Uhr geöffnet.

Der stellvertretende Bürgermeister Martin Lohrie sagte, dass der Markt zusammen mit den Aktionen der Handel Bünde GbR eine »wundervolle Einführung in die Weihnachtszeit« sei. Die Stadtmarketing in Kooperation mit der Handel Bünde GbR präsentiert in diesem Jahr ein überarbeitetes Konzept des »Weihnachtlichen Bündes«. Besucher erwartet mehr als fünf Wochen lang ein abwechslungsreiches Programm, das sich erstmals auf die zwei Standorte Tönnies-Wellensiek-Platz und Rathausplatz konzentriert.

Auch in der Umgebung haben viele interessante Weihnachtsmärkte ihre Hütten geöffnet. Schauen Sie sich unseren Überblick aller Weihnachtsmärte in Ostwestfalen-Lippe an.

Sie haben Ihren Favoriten bereits gefunden? Dann nehmen Sie doch an unserem Foto-Wettbewerb »Mein schönster Weihnachtsmarkt« teil!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.