800 Gäste feiern zweite Auflage des Oktoberfestes mit Haxen und Fassbier Wiesn-Stimmung im Stadtgarten

Bünde (WB). Nicht nur auf den Wiesn in München herrscht Partystimmung. Auch in Bünde haben am Samstag 800 Gäste in der Stadthalle gemeinsam das Oktoberfest gefeiert.

Von Kathrin Brinkmann
Bürgermeister Wolfgang Koch (links) übernimmt mit Unterstützung von Marcus Kaiser den Fassanstich.
Bürgermeister Wolfgang Koch (links) übernimmt mit Unterstützung von Marcus Kaiser den Fassanstich. Foto: Kathrin Brinkmann

»Ich freue mich, dass wir uns auch bei uns in Bünde ein richtiges Oktoberfest leisten können«, sagte Bürgermeister Wolfgang Koch, bevor er auf der Bühne mit dem Fassanstich und einem lauten »O’zapft is!« die Party eröffnete. Stadthallen-Pächter Marcus Kaiser zeigte sich mit dem Verlauf der Party sehr zufrieden. »Alle 800 Karten sind verkauft. Und ich sehe keinen, der nicht im Dirndl oder in Lederhose hergekommen ist. Einfach toll, dass auch bei der zweiten Auflage des Oktoberfestes alle so mitziehen.«

Wie im Vorjahr, erinnerte das gesamte Ambiente an das große Vorbild aus München: neben festen Plätzen an Tischen gab es Fassbier aus Maßkrügen und Blasmusik. Um zünftiges Essen wie Leberkäs, Weißwurst, Schweinshaxen, Sauerkraut und Brezeln kümmerte sich Wibbelers Hof. »Dieses Mal ist sogar alles noch etwas aufwändiger dekoriert als im letzten Jahr. Auch das Licht ist noch besser abgestimmt, um das passende Ambiente zu schaffen«, sagte Kaiser.

Die Partyband Confect, die von den höchsten Gipfeln Österreichs über die größten bayerischen Volksfeste bis hin zu den Mega-Events im Ruhrgebiet überall vertreten ist, war vielen Feiernden ebenfalls bereits aus dem Vorjahr bekannt. Wer die Party verpasst hat, dem bietet sich in zwei Wochen noch einmal die Chance, in Holsen mit dabei zu sein. Für den 2. und 3. Oktober sind nämlich noch nicht alle Karten verkauft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.