Bünder Band Jimmy Slick tritt beim Rock-am-Markt-Festival auf Rock mit Aussage

Bünde (dd). Ob nach Berlin, Hamburg, Köln oder Leipzig – wenn es um Tierschutz geht, ist der Band Jimmy Slick kein Weg zu weit. Überall dort, wo Organisationen sich für die würdevolle Behandlung von Tieren einsetzen, spielen die Punkrocker gern unentgeltlich auf. Am 4. September treten die Bünder in Enger beim Festival Rock am Markt auf.

Die Band Jimmy Slick steht für handgemachte Musik mit Groove, Tempo und Aussage. Am Freitag, 4. September, ist das Quartett aus Bünde zu Gast beim Rock am Markt in Enger. Die Band setzt sich stark für den Tierschutz ein.
Die Band Jimmy Slick steht für handgemachte Musik mit Groove, Tempo und Aussage. Am Freitag, 4. September, ist das Quartett aus Bünde zu Gast beim Rock am Markt in Enger. Die Band setzt sich stark für den Tierschutz ein.

»Hunde ohne Namen« lautet der Titel eines Songs, mit dem die vier Musiker »auf das Elend und die bestialische Schlachtung von Straßenhunden in Rumänien und anderen osteuropäischen Staaten« aufmerksam machen wollen. »Es ist unglaublich, dass die Nachbarländer wissentlich zuschauen. Schließlich ist das ein europäisches Land. Da sollten EU-Richtlinien auch im Tierschutz durchgesetzt werden«, empört sich Drummer Tobias Urbanski.

 Die Einnahmen aus diesen Auftritten gingen zu 100 Prozent an die Tierschutzorganisationen, betont der Trommler, da sei man sich Band-intern einig. »Wir sind alle selber Halter und wollen, dass es unseren Tieren gut geht«, erklärt der Musiker.

Lesen Sie mehr in der Wochenendausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalteil Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.