Novum möchte sich an der Herforder Straße ansiedeln Bebauungsplan geändert: Erotikmarkt darf entstehen

Bünde (WB). An der Herforder Straße in Bünde könnte schon bald ein Erotikmarkt entstehen. Die Bünder Politiker haben den Bebauungsplan so geändert, dass in den ehemaligen Räumen der Firma »Küchengünstiger« ein Einzug der Firma Novum möglich ist.

Von Kathrin Brinkmann
In den ehemaligen Räumen von »Küchengünstiger« nahe der Autobahnauffahrt soll ein Erotikmarkt entstehen.
In den ehemaligen Räumen von »Küchengünstiger« nahe der Autobahnauffahrt soll ein Erotikmarkt entstehen. Foto: Kathrin Brinkmann

»Ich finde das nicht in Ordnung«, sagte Rechtsanwalt Roger Rabbe (Bündnisgrüne) am Donnerstag im Planungsausschuss. Er sei vor einigen Wochen in der nicht-öffentlichen Sitzung des Planungsausschusses der Einzige gewesen, der gegen die Änderung des Bebauungsplanes gestimmt habe.

»So ein Markt entspricht nicht meinem Frauenbild. Außerdem finde ich es unmöglich, dass die Öffentlichkeit an so prägnanter Stelle unserer Stadt sexualisiert wird.« Wenn die Stadt einerseits Gewerbeflächen händeringend suche, andererseits aber vorhandene Flächen an »den ersten, der kommt«, vergebe, hätten der Bürgermeister und sein Wirtschaftsplaner »ihren Job krass verfehlt.«

Diese Anschuldigung wollte Bürgermeister Wolfgang Koch nicht auf sich sitzen lassen. »Ich werde es nicht akzeptieren, dass die Kompetenz meiner Mitarbeiter angezweifelt wird«, sagte er.

Rabbe äußerte gegenüber dieser Zeitung: »Die Stadt will neue Arbeitsplätze schaffen. Dass die Reinigung von Videokabinen   Akademiker als Fachkräfte in der Stadt halten wird, bezweifle ich.« Martin Schuster (CDU) griff Roger Rabbe für seine Äußerungen im Planungsausschuss scharf an. Es sei nicht zulässig, Abstimmungsergebnisse aus nicht-öffentlichen Sitzungen öffentlich zu machen.

Schuster selbst wolle sich kein Urteil darüber anmaßen, ob es sich um ein »gutes Gewerbe« handle oder nicht. Lothar Schwier vom  Novum erklärte auf Anfrage, dass es sich zunächst nur um eine lose Anfrage des Erotikmarktes gehandelt habe. Ob alle Voraussetzungen für eine Eröffnung am Standort Bünde gegeben seien, stehe noch nicht fest.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.