»Bee in action«: AG der Gesamtschule Werther gewinnt Eco-Award in Bielefeld Preis für fleißige Imker und ihre Bienen

Werther/Bielefeld (bk). »Wenn die Bienen nicht mehr da sind, steht unser Ökosystem auf dem Spiel«, erklärt Matthias Wach, der die Bienen-AG der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule leitet. Etwa 25 engagierte Schüler pflegen in dieser gemeinsam sechs Bienenstöcke auf dem Schulgelände.

Unterstützer des Awards gratulieren den Erstplatzieren (von links): Holm Sternbacher, Petra Schepsmeier, Jörg Neumann, Lukas Bangemann, Michael Uhlich, Jasper Kaps, Melvin Reich, Matthias Wach, Viviane Piel, Norbert Kerkhoff und Michael Uhlich.
Unterstützer des Awards gratulieren den Erstplatzieren (von links): Holm Sternbacher, Petra Schepsmeier, Jörg Neumann, Lukas Bangemann, Michael Uhlich, Jasper Kaps, Melvin Reich, Matthias Wach, Viviane Piel, Norbert Kerkhoff und Michael Uhlich. Foto: Berit Kruse

Sie produzieren sie Honig und Wachskerzen, die über die Schülergenossenschaft vertrieben werden. Das Projekt kam bei der Jury des Eco-Awards in diesem Jahr am besten an und gewann den mit 500 Euro dotierten ersten Preis. Vergeben hat ihn der Verein »Klimawoche Bielefeld«.

Mit dem Award werden seit 2011 jedes Jahr Projekte in Bildungseinrichtungen geehrt, die sich im besonderen Maße für Klima- und Umweltschutz einsetzen. Das Projekt »Thermobecher statt Pappbecher« des Leo-Sympher-Berufskollegs Minden erreichte dieses Jahr den zweiten Platz mit einer Aktion zur Müllvermeidung. Der dritte Platz ging an das Projekt »Keep an eye on energy« vom Gymnasium Steinhagen, bei dem unter anderem ein Umwelt-Shop betrieben wird.

Aufgrund der hohen Qualität der teilnehmenden Projekte wurde in diesem Jahr nicht wie üblich ein Projekt, sondern gleich drei Projekte mit Sonderpreisen belohnt.

Die Schulen der Brede erhielten den Sonderpreis der Energie-Agentur für die Arbeit mit einem Wetterballon. E-Cross Germany stiftete zwei weitere Preise für das Projekt »Klima Kids« der Fachhochschule Bielefeld und für ein Bildungsprojekt zum Thema Elektroschrott.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.