Ursache im Gewerbegebiet Esch in Werther bleibt unklar Hubschrauber der Bundeswehr ortet Notsignal

Werther (WB/bec). Ein Militärhubschrauber, der Freitagmittag für längere Zeit über Werther tief gekreist und schließlich gelandet ist, hat viele Bewohner irritiert. »Einen Anlass zur Besorgnis gab es jedoch nicht«, stellt Oberstleutnant Jörg Langer vom Presse- und Informationszentrums der Luftwaffe klar.

Fast zwei Stunden lang dreht ein SAR-Hubschrauber der Luftwaffe (hier ein anderer Einsatz) seine Runden über Werther.
Fast zwei Stunden lang dreht ein SAR-Hubschrauber der Luftwaffe (hier ein anderer Einsatz) seine Runden über Werther. Foto: dpa

Womöglich hat ein Boot, das in einer Halle im Gewerbegebiet Esch überwintert, den Einsatz des Rettungshubschraubers der Bundeswehr aufgrund eines technischen Defektes ausgelöst. SOS vom Trockendock? Fest steht: Bereits am Donnerstag hatte das Luftfahrtamt der Bundeswehr (nicht zu verwechseln mit der Luftwaffe) ein Notsignal im Umkreis Werthers geortet.

Eine akute Notlage habe bald ausgeschlossen werden können, weil es keine auffälligen Flugbewegungen oder gar vermisste Flugzeuge gegeben habe, berichtete der Sprecher. Entsprechend waren auch weder Polizei noch Feuerwehr von dem Einsatzflug am Freitag informiert.

Aufgrund des schlechten Wetters sei erst am Folgetag am Stützpunkt Nörvenich bei Kerpen ein SAR-Helikopter gestartet (SAR = Search and Rescue/Suchen und Retten), um genauere Nachforschungen anzustellen. »Schließlich ließ sich das Signal auf den Bereich zweier Hallen im Gewerbegebiet Esch begrenzen«, teilte Langer mit.

Augenzeugen berichteten, dass der Hubschrauber auf einer Wiese gegenüber Pikeur gelandet und nach etwa einer halben Stunde wieder aufgestiegen sei. Aber auch die weitere Erkundung zu Fuß blieb letztlich ohne konkreten Erfolg. Das Notsignal funkte weiter. Da die Einsatzkräfte vor Ort den Hinweis auf untergestellte Boote bekamen, gilt ein technischer Defekt als wahrscheinlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.