Unfall auf Jöllenbecker Straße: zwei Totalschäden – Unfallverursacher leicht am Fuß verletzt Auto gerät in den Gegenverkehr

Werther (WB/jad). Reichlich Blechschaden ist am Donnerstag Nachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Jöllenbecker Straße entstanden. Ein Opel Corsa war auf nasser Fahrbahn in den Gegenverkehr geraten.

Der Citroën einer 81-jährigen Frau aus Werther kollidierte auf der Jöllenbecker Straße mit einem entgegen kommenden Opel, der aus der Kurve getragen wurde.
Der Citroën einer 81-jährigen Frau aus Werther kollidierte auf der Jöllenbecker Straße mit einem entgegen kommenden Opel, der aus der Kurve getragen wurde. Foto: Jan Dresing

Das Auto aus Detmold, besetzt mit dem 36-jährigen Fahrer und seinem 23-jährigen Beifahrer, fuhr in Richtung Schröttinghausen. Es kam, nach Angaben der Polizei, in der Kurve an der Einmündung vom Bokemühlenweg und Kerkenbrock ins Schleudern und wurde in den Gegenverkehr getragen. Dort kollidierte es mit dem Citroën C3 einer 81-Jährigen Frau aus Werther. Der Aufprall löste umgehend die Airbags des Citroëns aus. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Der Löschzug Werther der Freiwilligen Feuerwehr sperrte die Jöllenbecker Straße kurzzeitig, um das ausgetretene Öl abzustreuen. Die anderen Verkehrteilnehmer konnten die Unfallstelle über die Ziegelstraße umfahren. Der Fahrer des Opels verletzte sich leicht am linken Fuß. An beiden Fahrzeugen entstand nach Einschätzung der Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.