Einradfahrer wollen mit Spendenaktion helfen Runden drehen für Flüchtlinge

Werther (WB). Die haben doch ein Rad ab! Und damit wollen sie Flüchtlingen helfen: Die Einrad-Gruppe des TV Werther veranstaltet am Samstag, 21. November, erstmals ein Sponsorenfahren.

Von Marco Kerber
Lea Siebert (links) und Mareike Diembeck von der Einrad-Gruppe des TV Werther fahren mit ihren Mitstreitern für den guten Zweck.
Lea Siebert (links) und Mareike Diembeck von der Einrad-Gruppe des TV Werther fahren mit ihren Mitstreitern für den guten Zweck. Foto: Marco Kerber

Die Einradfahrer schwingen sich am Samstag von 15.15 bis 16.15 Uhr auf ihren Sattel und drehen 250 Meter lange Runden durch die Sporthalle an der Mühlenstraße.

Das Konzept ist den üblichen Sponsorenläufen entlehnt: Für jede Runde, die die Einradfahrer abschließen, bekommen sie einen bestimmten Geldbetrag von Sponsoren. Der Erlös soll am Ende der einstündigen Fahrt gespendet werden an die Ökumenische Flüchtlingsinitiative Werther.

Der TV Werther weist darauf hin, dass die Turnhalle nur mit Turnschuhen oder dicken Socken betreten werden darf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.