Sankt-Petri-Markt in Versmold eröffnet bei idealen Bedingungen Strahlender Auftakt der Kirmes

Versmold (WB/hn). Schon zur Eröffnung des St.-Petri-Marktes sind Tausende Besucher gekommen. Der Auftakt macht Appetit auf ein in jeder Hinsicht schwungvolles Kirmes-Wochenende in Versmold.

Auftakt nach Maß: Erst regnen Freifahrtscheine vom Himmel. Dann rotiert das »Jekyll & Hyde in den Himmel.
Auftakt nach Maß: Erst regnen Freifahrtscheine vom Himmel. Dann rotiert das »Jekyll & Hyde in den Himmel. Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Bei der wilden Achterbahnfahrt im Fahrgeschäft »Twister« drehen sich die Waggons während der Tour in alle Richtungen. Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Besonders für jene, die sich in die 42 Meter hohe Fahrgeschäft »Jekyll & Hyde« wagen, das die gesamte Kirmes überragt. Nur die Allermutigsten trauen sich in die Sitze an den rotierenden Ausliegerarmen. Ähnlich hoch hinaus geht es im »Rocket« an der Altstadtstraße.

Etwas zurückhaltender ist die Delegation der Ehrengäste, die den Sünne-Peider-Rummel gemeinsam eröffnen. Achterbahn, Autoscooter und der Musik-Shop gehören zu deren Pflichtprogramm. Allen voran steigt Bürgermeister Michael Meyer-Hermann, dem der Feuerwehrmusikzug zum 35. Geburtstag gratuliert, in die Fahrgeschäfte.

Nach dem Showprogramm auf der Bühne am Rathaus, der Verlosungsaktion und dem Freikartenregen von der Feuerwehrleiter setzt der Sturm auf die 18 Fahrgeschäfte und mehr als 180 Stände ein. Bis zum Abend des verkaufsoffenen Sonntags lassen sich die Versmolder und die Besucher aus dem Umland vom Asia-Grill bis zum handfesten Eintopf aus der Feldküche auch kulinarisch verwöhnen. Weiter locken Losbuden und Karussells die Besucher an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.