Drei Schwerverletzte bei Kollision zweier Autos Nach Polizeiangaben missachtet Versmolder (80) die Vorfahrt

Versmold-Peckeloh (GG). Bei einem schweren Verkehrsunfall im Versmolder Ortsteil Peckeloh sind am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr der Unfallverursacher sowie zwei weitere Beteiligte schwer verletzt worden.

Die Feuerwehrleute mussten das Dach an dem Fiat des Unfallverursachers abtrennen, um den eingeklemmten Fahrer (80) und dessen Frau bergen zu können.
Die Feuerwehrleute mussten das Dach an dem Fiat des Unfallverursachers abtrennen, um den eingeklemmten Fahrer (80) und dessen Frau bergen zu können. Foto: Gabriel Grund

Nach Erkenntnissen der Polizei wollte ein 80-jähriger Versmolder, der mit seiner 76-jährigen Ehefrau auf dem Beifahrersitz in einem Fiat Multijet unterwegs war, aus der Straße »Am Wiedenfeld« kommend, die Greffener Straße geradeaus in Richtung Kämpenstraße überqueren. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten, von rechts kommenden VW Golf eines 43-jährigen Mannes aus Osnabrück, der auf der Greffener Straße, von Greffen in Richtung Versmold, unterwegs war.

Feuerwehr muss Unfallverursacher aus Auto befreien

Mittig der Kreuzung kam es in der Folge zu einem schweren Zusammenstoß beider Fahrzeuge, durch dessen Wucht der Fiat in den Einfahrtsbereich der Kämpenstraße geschleudert wurde und auf die Beifahrerseite kippte. Dabei wurde der Senior hinter dem Steuer eingeklemmt. Für eine schnelle notärztliche Versorgung der beiden Insassen durch den eingesetzten Notarzt aus Harsewinkel trennten Einsatzkräfte der Feuerwehr Versmold das komplette Dach des Fiats ab.

Der Fahrer des Golfs kam in der Mitte der Kreuzung mit seinem Fahrzeug zum Stehen. Auch er erlitt durch die Kollision schwere Verletzungen, so das insgesamt alle drei Beteiligten mit dem Rettungswagen in verschiedene Krankenhäuser nach Osnabrück transportiert wurden. Für die Zeit der Unfallaufnahme durch die Polizei, das Abschleppen der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn durch Kräfte der Feuerwehr blieb die Greffener Straße rund 1,5 Stunden in beide Richtungen gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.