Drei maskierte Jugendliche überfallen Bockhorster Supermarkt Verkäuferin bedroht

Versmold-Bockhorst(WB/hn). Mit Messern bedrohen drei Jugendliche die Verkäuferin eines Lebensmittelmarktes an der Dorfstraße im Versmolder Ortsteil Bockhorst (Kreis Gütersloh). Die Frau bringt sich unverletzt in Sicherheit. Das Räubertrio flüchtet ohne Beute. 

Schauplatz eines Überfalls ist der Edeka-Supermarkt in Bockhorst geworden. Drei maskierte Jugendliche bedrohten die Verkäuferin, mussten  aber ohne Beute das Feld räumen.
Schauplatz eines Überfalls ist der Edeka-Supermarkt in Bockhorst geworden. Drei maskierte Jugendliche bedrohten die Verkäuferin, mussten aber ohne Beute das Feld räumen. Foto: Burkhard Hoeltzenbein

Am Dienstagabend gegen 18.15 Uhr betritt zunächst eine männliche Person den Verkaufsraum des kleinen Discountmarktes in Bockhorst. Kurz danach erscheinen zwei weitere junge Personen in dem Geschäft. Alle drei Männer sind mit Mützen und Schals maskiert und halten Messer in ihren Händen.

Frau kann sich befreien und flüchten

Der Haupttäter ist mit einem größeren Messer bewaffnet. Er fordert die im Verkaufsbereich allein anwesende 50-jährige Angestellte auf, das Bargeld aus der Kasse herauszugeben. Dazu greift er der Frau in die Haare, zerrt sie in Richtung der Ladenkassen und zwingt sie dort zu Boden. Als der Räuber einen Moment abgelenkt ist, befreit sich die Angestellte und flüchtet in die hinteren Räume. Dort sind zwei weitere Mitarbeiter des Marktes, die von dem Vorgang bis dahin noch nichts mitbekommen haben. Die drei Täter brechen ihren Überfall ab und verschwinden ohne Beute in unbekannte Richtung. Die von ihnen angegriffene Angestellte des Marktes kommt ohne nennenswerte Verletzungen davon.

»Die Fahndung läuft. Es gibt aber noch keine Erkenntnisse über die Täter«, erklärte Corinna Koptik, Sprecherin der Kreispolizeibehörde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.