Polizistin findet 31-jährigen Mann beim Spaziergang Vermisster Versmolder wieder aufgetaucht

Versmold (WB/km). Ein 31-jähriger Versmolder hat am Mittwoch für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der Mann hatte Selbstmordabsichten geäußert und ist um 8 Uhr im Ortsteil Bockhorst verschwunden. Nun ist er in ärztlicher Behandlung.

Mit einem größeren Aufgebot an Streifenwagen und Zivilfahrzeugen hat die Polizei das Stadtgebiet abgekämmt.
Mit einem größeren Aufgebot an Streifenwagen und Zivilfahrzeugen hat die Polizei das Stadtgebiet abgekämmt. Foto: Klaus Münstermann

Bei einem Spaziergang mit ihrem Hund fand eine Polizistin den Mann durch Zufall am Donnerstagnachmittag. Sie verständigte sofort ihre Kollegen, die den 31-Jährigen an einer Bushaltestelle am Tatenhauser Weg wohlbehalten in Empfang nehmen konnten. Der Mann wurde daraufhin zunächst zur Polizeiwachen nach Gütersloh gebracht.

Am Mittwoch hatte der Mann einen Großeinsatz ausgelöst, nachdem er konkrete Suizidabsichten angekündigt hatte. Die Polizei setzte mehr als ein Dutzend Einsatzwagen sowie zivile Fahrzeuge zur Suche ein. Auch ein Polizeihubschrauber wurde zur Überwachung aus der Luft heran gezogen.

Die Suchaktion verlief zunächst erfolglos. Zur Zeit wird geprüft, ob der Mann in ärztliche Behandlung übergeben wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.