Stadt investiert etwa 12.000 Euro in Renovierung des Vereinsheims am Sportplatz Loxten Bereit für neue Flüchtlinge

Versmold (WB). Für sechs weitere Flüchtlinge hat die Stadt Versmold binnen vier Wochen eine Unterbringungsmöglichkeit geschaffen. Das ehemalige Vereinsheim am Sportplatz in Loxten ist für etwa 12.000 Euro renoviert worden.

Von Klaus Münstermann
Das ehemalige Vereinsheim am Sportplatz in Loxten ist für etwa 12 000 Euro in den vergangenen vier Wochen renoviert worden, um künftig maximal sechs männlichen Flüchtlingen eine Unterkunft zu geben. Dem Gebäude fehlen getrennte Sanitäranlagen.
Das ehemalige Vereinsheim am Sportplatz in Loxten ist für etwa 12 000 Euro in den vergangenen vier Wochen renoviert worden, um künftig maximal sechs männlichen Flüchtlingen eine Unterkunft zu geben. Dem Gebäude fehlen getrennte Sanitäranlagen. Foto: Klaus Münstermann

Die Wohnkapazitäten der Flüchtlingsunterkünfte sind mit 32 Menschen an der Bielefelder Straße in Versmold und 61 Menschen an der Bundesstraße in Bockhorst erschöpft. Deshalb sah sich die Verwaltung im Januar dazu gezwungen kurzfristig neuen Wohnraum zu schaffen.

Elektrische Leitungen sind in den vergangenen vier Wochen erneuert und Brandmelder installiert worden. Die Heizung wurde mit einem Pufferspeicher versehen und mindestens zwei der Fenster erneuert. Zudem wurden die Räume gestrichen. Den maximal sechs neuen Bewohnern stehen somit zwei Schlafzimmer, in denen jeweils ein Zwei-Etagen- sowie ein Einzelbett stehen, ein Aufenthaltsraum, eine kleine Küche mit Kochgelegenheit und Waschmaschine sowie ein kleiner Abstellraum zur Verfügung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.