Musiker tritt in kommender DSDS-Staffel auf und hat Benefizsong produziert Neumann will's Bohlen zeigen

Versmold (WB). Mit der großen Liebe hat es für Daniel Neumann zu Jahresbeginn in der RTL-Show »Schwer verliebt« nicht geklappt. Aber der gebürtige Versmolder wird schon bald wieder bei dem Privatsender zu sehen sein. Der Musiker tritt in der nächsten Staffel bei »Deutschland sucht den Superstar« (DSDS) an.

Von Klaus Münstermann
Die Schirmmütze ist sein Markenzeichen: Daniel Neumann. Der gebürtige Versmolder hat mit ehemaligen Castingshowteilnehmern einen Benefizsong aufgenommen, dessen Erlös der Stiftung Kinderzukunft zugute kommen soll.
Die Schirmmütze ist sein Markenzeichen: Daniel Neumann. Der gebürtige Versmolder hat mit ehemaligen Castingshowteilnehmern einen Benefizsong aufgenommen, dessen Erlös der Stiftung Kinderzukunft zugute kommen soll. Foto: Klaus Münstermann

Ob Daniel Neumann alias »D-Kais« Dieter Bohlen und die Jury überzeugen konnte, darf der 30-Jährige natürlich nicht verraten. Das kennt er schon, durfte er doch bei der Kuppelshow ebenfalls kein Wort über den Ausgang verlieren, bevor die Folge gesendet worden war. Der Ausstrahlungstermin für die DSDS-Folge ist noch nicht festgelegt.

Zwischen seinen TV-Auftritten hat Neumann, der in Sassenberg lebt, sein Musikprojekt »Musik für die Herzen« gestartet. Mit ehemaligen Castingshowteilnehmern hat er dazu einen Benifizsong aufgenommen. Sämtliche Erlöse sollen der Stiftung Kinderzukunft zugutekommen. Zu deren prominenten Unterstützern zählen Bayer Leverkusens Manager Rudi Völler, Literaturkritiker Hellmuth Karasek sowie Moderatorin und Schauspielerin Jessica Schwarz, bekannt aus dem Kinofilm »Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders«.

Prominente Musikerkollegen unterstützen

»Ich habe schnell Musikerkollegen gefunden, die den Refrain einsingen«, sagt Neumann. Zu dem bereitwilligen Quintett zählen Mirko Bierstedt aus Rietberg (Voice-of-Germany-Teilnehmer), Thomas Bobert (DSDS 2012 im Recall), Michael Wurst (dritter bei Starsearch), Michelle Bowers (Zehnte bei DSDS 2009) sowie Andy Jahn (DSDS 2013 im Recall).

Der Song ist für »D-Kais« typisch: Sprechgesang mit Popelementen. Dabei allerdings mehr in Richtung Dance und Soul als früher. »Alles, was ich in meinen Texten singe, habe ich selbst erlebt«, möchte Neumann authentisch bleiben. Zur Motivation sagt der Musiker: »Ich weiß, dass nicht alle Menschen das Glück einer schönen Kindheit haben. Vielleicht kann ich mit dem Geld bei einigen dazu beitragen.« Dazu sind 2015 einige Auftritte geplant, bei denen Spendendosen fürs Publikum aufgestellt werden. Weil Neumann schon früher Geld seiner Musikprojekte für wohltätige Zwecke gestiftet hat, haben ihm die Fans schnell den Beinamen »Rapper mit Herz« gegeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.