Alois Pagenkemper 70 Jahren im Löschzug Kaunitz – Dirk Costantino gibt Führung ab Ein Leben für die Feuerwehr

Verl  (WB). Eine Ehrung mit Pauken und Trompeten! Seit 70 Jahren ist Alois Pagenkemper Mitglied im Löschzug Kaunitz der Freiwilligen Feuerwehr Verl. Eigens für ihren Jubilar bestellten die Kameraden ein Ständchen und überraschten ihn noch vor der Generalversammlung.

Von Andreas Berenbrinker
Seit 70 Jahren ist Alois Pagenkemper Mitglied der Feuerwehr. Der ehemalige Leiter der Verler Wehr wurde mit Pauken und Trompeten sowie lobenden Worten von Löschzugführer Dirk Costantino (links), Stadtbrandinspektor Martin Wanders (Zweiter von rechts) sowie Bürgermeister Michael Esken (rechts) geehrt.
Seit 70 Jahren ist Alois Pagenkemper Mitglied der Feuerwehr. Der ehemalige Leiter der Verler Wehr wurde mit Pauken und Trompeten sowie lobenden Worten von Löschzugführer Dirk Costantino (links), Stadtbrandinspektor Martin Wanders (Zweiter von rechts) sowie Bürgermeister Michael Esken (rechts) geehrt. Foto: Andreas Berenbrinker

Alois Pagenkemper (86) trat im Juni 1947 in die Feuerwehr ein, war von 1960 bis 1968 Kaunitzer Löschzugführer und von 1968 bis 1991 Amts- beziehungsweise Gemeindebrandmeister, also Leiter der Wehr in Verl. Seit 1991 ist der Träger des Ehrenkreuzes in Gold Mitglied der Ehrenabteilung und fühlt sich »seinem« Löschzug weiterhin sehr verbunden. »Alois Pagenkemper hat alles erlebt, wir möchten dieses Lebenswerk wertschätzen«, sagte Bürgermeister Michael Esken.

42 Kameraden sind aktiv

Voller Stolz, Rührung, aber auch in seiner bescheidenen Art nahm der Jubilar die Lobesworte an und freute sich über ein Ständchen des Musikvereins Verl. Während der Generalversammlung wurden außerdem Peter Apelmeier für 50 Jahre Mitgliedschaft, Reinhold Höwelhasse, Josef Kleinegesse und Reinhard Rodemann für 40-jährige Treue sowie Jörg Springensguth (25 Jahre) geehrt. In die Ehrenabteilung verabschiedet wurden derweil Josef Kleinegesse und Elmar Kleiner.

Folgende Beförderungen wurden ausgesprochen: Feuerwehrmann: Markus Eichner, Heinz Koch, Phillip Steinbeck; Oberfeuerwehrmann: Andreas Hutwelker, Andrzej Koniuszek, Andreas Pollmüller; Brandmeister: Michael Schubert; Oberbrandmeister: Maik Johanntoberens.

Schriftführer Jörg Springensguth legte statistische Daten vor. Im Löschzug Kaunitz sind 42 Kameraden aktiv. Unterstützt werden die Wehrleute von sechs Doppelmitgliedern, die auch in anderen Wehren aktiv sind, an ihrem Arbeitsplatz in Kaunitz aber für den heimischen Zug ausrücken. Dies gilt auch für vier Kameraden des Löschzuges Verl, die ebenfalls in Kaunitz arbeiten.

95 Alarmierungen im Jahr 2017

Die Zahl der Einsätze im Jahr 2017 stieg um 20 Prozent auf 95 Alarmierungen an. Darunter fielen Klein-, Mittel- und Großbrände, technische Hilfeleistungen, Verkehrsunfälle, aber auch zahlreiche Fehlalarme.

Dass die Jugendfeuerwehr in Verl gut aufgestellt ist, unterstrich Sprecherin Franziska Wiesemann. »Unsere Jugend ist die Basis der guten Arbeit in den Löschzügen Kaunitz und Verl«, sagte Stadtbrandinspektor Martin Wanders, der seit dem 1. Oktober im Amt ist. Wanders betonte, dass die Zusammenarbeit mit den Löschzugführern sowie den Vertretern aus Politik und Verwaltung hervorragend sei. Als Projekte für das Jahr 2018 bezeichnete Wanders den Bau des Gerätehauses in Kaunitz, die Anschaffung einer neuen Drehleiter für den Löschzug Verl und den schrittweisen Ausbau der Löschgruppe Sürenheide zu einem Zug.

Seit fast zwölf Jahren ist Dirk Costantino Löschzugführer in Kaunitz, sein Amt wird er Anfang 2019 auslaufen lassen. Er will sich auf die stellvertretende Leitung der gesamten Freiwilligen Feuerwehr Verl konzentrieren. Eine gute Nachfolgelösung sei in Sicht

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.