Verl hat wieder ein klassisch italienisches Restaurant Von Pizza bis Tiramisu: »Milano« eröffnet

Verl (WB/keig). Es gibt wieder ein klassisches italienisches Restaurant in Verl. Am Donnerstag hat Adil Ayhan das »Milano« in den Räumen des früheren »Campus« am Westfalenweg eröffnet. Für den 31-Jährigen geht damit ein Traum in Erfüllung. Und in Verl gibt es nach dem Aus des »Arturos« und dem Wechsel vom »La Mirage« zum »Kochwerk« wieder ein italienisches Restaurant.

Adil Ayhan (31) hat am Donnerstag das neue italienische Restaurant »Milano« am Westfalenweg eröffnet.
Adil Ayhan (31) hat am Donnerstag das neue italienische Restaurant »Milano« am Westfalenweg eröffnet. Foto: Kerstin Eigendorf

Von der klassischen Pizza Hawaii über Spaghetti Frutti di Mare bis hin zu Tiramisu reicht die Karte. Vier Mitarbeiter hat der 31-Jährige angestellt. Aber auch zahlreiche Familienmitglieder gehören mit zum Team. Noch weisen keine Schilder auf den neuen Namen »Milano« hin. Überall prangt noch der Schriftzug »Campus«. »Das wird aber in Kürze geändert«, sagt Adil Ayhan.

Am Herd steht der Großcousin

Viel verändert hat er nicht, abgesehen von Streicharbeiten. »Ich fand das Lokal von Anfang an mit der langen Theke einfach toll«, betont der 31-Jährige. Bei der Eröffnung mit zahlreichen Gästen zieren weiße Tischdecken und rote Servietten die Tische.

In der Küche steht der Großcousin des neuen Restaurantbetreibers. Er hat bereits als Küchenchef in einem italienischen Restaurant in München gearbeitet. Zwei Tage vor der Eröffnung hat er schon ein Probekochen absolviert. »Damit dann auch alles klappt bei der Eröffnung«, sagte sein Chef, der in Rheda-Wiedenbrück wohnt, am Tag vor der Eröffnung.

Und, hat alles geklappt gestern? »Ja«, sagt Adil Ayhan, der in der Türkei geboren wurde und seit 2000 in Deutschland ist, mit einem breiten Grinsen, und schaut stolz in sein Lokal, an dem viele Tische besetzt sind.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.