Neues Bauhof-Gelände wird vorbereitet Bagger im Einsatz

Verl (WB/keig). Die Bagger rollen los, die Debatte rollt weiter: In dieser Woche haben die Abrissarbeiten für den neuen Bau- und Wertstoffhof auf dem Gelände des früheren Schlachthofs Echterhoff begonnen. Somit beginnen die Vorbereitungen für den Neubau am Strothweg. Bis März sollen die Arbeiten andauern.

Reichlich Schutt ist gestern auf dem neuen Gelände des Bau- und Wertstoffhofs am Strothweg zu sehen.
Reichlich Schutt ist gestern auf dem neuen Gelände des Bau- und Wertstoffhofs am Strothweg zu sehen. Foto: Kerstin Eigendorf

Aufgrund der Kosten bleibt das Projekt weiterhin in der öffentlichen Debatte . In einer Ratssitzung im November vergangenen Jahres hatten Vertreter der Fraktionen Unverständnis darüber geäußert, welch rasante Entwicklung es bezüglich der Baukosten gegeben habe. Ihre Kritik bezogen die Politiker vor allem auf den Anstieg zwischen Anfang August und Ende Oktober – 8,3 auf 10,5 Millionen Euro. Bevor letzte Veränderungen am Bauvorhaben vorgenommen wurden, war der Betrag mit 6,8 Millionen Euro (März 2017) angesetzt worden.

Auftrag des Rates an die Architekten: Die Planung soll so überarbeitet werden, dass Kostenrahmen des Vorentwurfs von 8,3 Millionen Euro eingehalten wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.