»Musiker für den Frieden« bereichern Weihnachtszauber mit ihrem ersten Auftritt Neuer Chor feiert gelungene Premiere

Verl (WB/ibe). Der neue Chor »Musiker für den Frieden« hat auf dem Weihnachtsmarkt auf der Volksbank-Wiese eine gelungene Premiere gefeiert. Obwohl die Technik anfangs nicht funktionierte und Mikrofone brummten, kam unter den zahlreichen Besuchern des Internationalen Weihnachtszaubers Stimmung auf.

Der Chor »Musiker für den Frieden« hat auf dem Weihnachtsmarkt Internationaler Weihnachtszauber seine Premiere gefeiert. Mehrere Songs sangen die 13 Mitglieder.
Der Chor »Musiker für den Frieden« hat auf dem Weihnachtsmarkt Internationaler Weihnachtszauber seine Premiere gefeiert. Mehrere Songs sangen die 13 Mitglieder. Foto: Renate Ibeler

Gemeinsam sangen sie mit den 13 Sängerinnen und Sängern die bekannten Songs »We Are The World« und »Jingle Bells«. Dazu brannten vorher verteilte Feuerzeuge. Als Zeichen ihrer Verbundenheit gaben sich die Besucher die Hand. »Es ist unser Wunsch, in Verl musikalisch ein Zeichen für den Weltfrieden zu setzen«, hatte Kerstin Moseler bei der Gründung des Chores gesagt. Eine schöne Idee. Und sie kam bei den Marktbesuchern gut an.

Unter der Leitung von Markus Koch hatte die Gruppe geprobt. Zum Programm gehörten nicht nur gemeinsam gesungene Adventslieder, es gab auch Soloauftritte. Zum vierten Mal hatte Kerstin Moseler mit Susanne Grund den besonderen Weihnachtsmarkt mit internationalen Spezialitäten organisiert. Über mangelnde Besucherzahlen konnten sich die beiden Organisatorinnen nicht beklagen. Die Weihnachtsmarkttage von Mittwoch bis Samstag waren sehr gut besucht. Für Unterhaltung auf der Bühne sorgten das Jugendorchester und der Musikverein, eine Märchenerzählerin, die »Oil-Creek-Dancers«, der Chor »Musiker für den Frieden« und das Christkind. Ein Erfolg war auch wieder die jährliche Lebensmittelspenden-Aktion für den Caritas-Warenkorb.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.