Gelungene Projektwoche an der Grundschule St. Georg Kinder trommeln, tanzen und singen

Verl-Sürenheide (WB/ibe). DJ Dr. Fofo hatte allen Grund, über das ganze Gesicht zu strahlen. Auch Schulleiterin Anja Giesbertz und alle Lehrer der musikalischen St.-Georg-Grundschule in Sürenheide zeigten sich zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge. Lautstarken Applaus gab es von zahlreichen Eltern, die zur Aufführung des »Königskinds« in die Sporthalle gekommen waren.

Im Rahmen einer Trommelzauber-Projektwoche haben die Schüler der St.-Georg-Schule ein Musiktheaterstück aufgeführt.
Im Rahmen einer Trommelzauber-Projektwoche haben die Schüler der St.-Georg-Schule ein Musiktheaterstück aufgeführt. Foto: Ibeler

Schüler proben Theaterstück

Im Rahmen einer Trommelzauber-Projektwoche hatten die Schüler das Musiktheaterstück eingeübt. Von Montag bis Freitag wurde in den Klassen und Gruppen getrommelt, gesungen, getanzt, geprobt und gebastelt. Trommelzauber-Mitarbeiter DJ Dr. Fofo hatte keine allzu schwere Aufgabe. Die Kinder waren jeden Tag gut gelaunt und machten alle begeistert mit.

Viertklässler sind die Hauptdarsteller

Zu den drei Hauptdarstellern der Geschichte gehörten die Viertklässler Dschenaba (Fabienne Brummel), Fatou (Johanna Ewerdwalbesloh) und Bacary (Finn Wülling). Zum Inhalt: Ein Stern begegnete diesen drei Kindern und überbrachte ihnen eine Einladung von einem neugeborenen Königskind. Daraufhin machten sie sich auf den Weg, um es zu besuchen.

Kinder nähen selbst

Die tänzerische und musikalische Umsetzung gelang den Schülern außergewöhnlich gut. Die Kostüme und Masken hatten die Kinder selbst genäht und gebastelt. Auch die Kulisse in der Turnhalle mit Weihnachtsmarkt-Buden hatten sie unter Anleitung der Lehrer angefertigt.

Alternative zum Geschenke- und Konsumstress

Ziel der Projektwoche war es, den Kindern eine Alternative zum Geschenke- und Konsumstress anzubieten. Ein besonderes Anliegen war dabei, dass sich kein Kind aufgrund seiner Religion ausgeschlossen fühlte. Die Geschichte war bewusst religionsübergreifend angelegt. Wieviel Spaß den Schülern diese Aufgabe gemacht hat, bewiesen sie mit ihrer Aufführung am Schluss der Projektwoche. Die Kosten von 3000 Euro übernahm der Förderverein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.